Ganz unten …

9783328100270_Cover.jpg

Im Hause Longbourn

 

Rezension von Diane Jordan

Kennt ihr das? Man liest oder hört etwas und das Kopfkino springt an! Mir geht es häufig so und als ich dieses Buch „Im Hause Longbourn“ bekam, war es wieder so…. Neugierig, mit Herzklopfen und gespannt, ob sich meine Erwartungen hinsichtlich des Romans erfüllen würden. Aus Jugendtagen das Haus am Eaton Place noch im Kopf, wollte ich wissen, ob es der Autorin Jo Baker wohl auch gelänge, mich mit den Erlebnissen der Angestellten, Diener und der Familie in den Bann zu ziehen. Und ich muss sagen: „Ich bin begeistert, denn mein Faible für historische, realistische Begebenheiten, alte Herrenhäuser, Adelige und ihre Dienerschaft wird vollends befriedigt!!“ Liebe und Hiebe, sag ich nur. Der Schreibstil von Baker ist großartig und vermittelt mit viel Gefühl, dass Leben „oben“ und „unten“ im Hause Longbourn. Aber lest selbst…

Aus dem Inhalt:

Ein Millionenpublikum liebt Jane Austens Stolz und Vorurteil. Doch keiner weiß, was sich in Küche und Stall des Hauses Longbourn abspielt: Hier müht sich die junge Sarah mit Wäsche und Töpfen ab, immer noch hoffend, dass das Leben mehr für sie bereithält. Ist die Ankunft des neuen Butlers James ein Zeichen? Während Elizabeth und Mr. Darcy von einem Missverständnis ins nächste stolpern, nimmt in Longbourn noch ein anderes Liebesdrama seinen Lauf – denn James hütet ein großes Geheimnis.

Jo Baker erzählt Jane Austens bekanntesten Roman neu: aus Sicht der Dienstboten. Und zeigt, dass deren Dramen jenen der Herrschaften in nichts nachstehen.

Die Autorin:

Jo Baker wurde in Lancashire geboren und studierte in Belfast. Bisher wurden fünf Romane von ihr veröffentlicht. 2014 gelang ihr mit „Im Hause Longbourn“ der internationale Durchbruch. Sie lebt mit ihrer Familie in Lancaster, wo sie auch kreatives Schreiben an der Universität unterrichtet.

Fazit: 5 Sterne***** Es könnte ewig so weiter gehen und der Taschenbuch-Roman hat, für meinen Geschmack, eindeutig zu wenig Seiten ;-)!

Im Hause Longbourn ist im Penguin Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 448 Seiten und kostet 10,00 Euro.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s