Schönheit im Verfall

Cover

Lost Places fotografieren: Von der Vorbereitung über das Shooting bis zur Nachbearbeitung

Rezension von Diane Jordan

Gestern, heute, morgen… Faszination pur und magische Anziehungskraft 🙂 zumindest für mich. Denn ich empfinde das so, wenn ich meinen Fotorucksack mit Akkus und zahlreichen Speicherkarten bestücke, das Stativ und die heissgeliebte Kamera einpacke, um „meine“ Lost Places zu fotografieren. Immer den Nervenkitzel im Gepäck und stets auf der Suche nach der „Schönheit des morbiden“. Besonders gelungen und seit neustem meine Lieblingslektüre für Daheim ist die gebundene Ausgabe des Lost Places fotografieren. Der Schreibstil ist meines Erachtens passend und begeistert den Leser, mir ging es jedenfalls so. Von der Vorbereitung über das Shooting bis zur Nachbearbeitung gibt der Fotoexperte Peter Untermaierhofer super Tipps und Tricks preis und macht meiner Meinung, den Leser mit allem vertraut, was dieser zum erfolgreichen Fotografieren vor Ort und zur Nachbearbeitung seiner Bilder wissen muss. Es gibt umfangreiches Bildmaterial und Beispielfotos, dass finde ich prima. Neben den schon aus anderen Büchern bekannten und bewährten Grundregeln und -techniken der Architekturfotografie lernt man neben dem Arbeiten mit Belichtungsreihen auch, wie sich jeder individuell vorbereitet, um in den Lost Places Kopf und Hände für die bestmöglichen Bilder frei zu haben. Einfach nur toll und am liebsten möchte man in das Buch hineinkriechen und mitmischen, mir ging es zumindest so. Am liebsten wäre ich sofort auf Entdeckungstour gegangen um die neuen Erkenntnisse umzusetzen, was ich später dann auch getan habe.

Aus dem Inhalt:

  • Die richtige Ausrüstung (für Ihre Kamera und für Sie)
  • Wie Sie Lost Places-Exkursionen optimal vorbereiten und durchführen
  • Lichtstimmungen authentisch wiedergeben mit Belichtungsreihen und HDR
  • Kompositorische Regeln
  • Aufnahmetechniken (z.B. Panorama mit Tilt-Shift- Objektiven)
  • Kamerafernsteuerung mit qDslrDashboard
  • Nachbearbeitung mit HDR Projects Professional und Photoshop
  • v.a.m.

Der Autor:

Peter Untermaierhofer, Jahrgang 1983, hat Medientechnik studiert und fotografiert seit 2008. Hauptthemen seiner Bilder sind Lost Places aller Art, die ihn schon von Jugend an faszinieren, sowie Architektur und Autos, die er hauptberuflich für die Agentur Original BILDERMEISTER fotografiert.

Fazit: 5 Sterne***** die ich voller Inbrunst für dieses wirklich rundherum gelungene Buch vergebe. Lost Places fotografieren ist im dpunkt Verlag erschienen. Das Hardcover Lehrbuch hat 215 Seiten und kostet 34,90 Euro.

Einige Fotos meiner Streifzüge:

lost-places-c35b5b24-282b-41cf-bba0-923a0336e011

glueck-glas-43c6b570-7dc9-4e23-913b-548c7788eee5

der-gang-30e5c80f-d165-4d59-9430-978e0778e044 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s