…très jolie…

9783328101444_Cover

Diane Jordan

Herz was willst du mehr? Malerische Landschaften, nämlich Paris & Bordeaux, gutes Essen, Rotwein und jede Menge Liebe. Das ist der Stoff aus dem die Träume sind. Grins, zumindest meine momentanen. In meinem neuen Roman „Manchmal ist es schön, dass du mich liebst“ von der Französin Marie Vareille, geht es um die Protagonistinnen Chloé und Constance die sich einiges vornehmen. Aber ob sie ihre angestrebten Ziele auch erreichen oder welche Missgeschicke oder Überraschungen sie erwarten, dass verrate ich nicht. Das solltet ihr selber lesen. Der Schreibstil der Autorin ist spritzig, witzig und sehr humorvoll. Alleine deshalb lohnt es sich schon, dieses Sommerbuch zu lesen. Die bildhafte Sprache konnte mir einen guten Eindruck der jeweiligen Örtlichkeiten vermitteln. Das finde ich recht schön, wenn ich dieses Gefühl beim Lesen bekomme. So nah, als wär man da. So ein gedanklicher Miniaufenthalt in Frankreich hat doch was? Oder? Gute Unterhaltung und wenig Langeweile kommt daher beim Lesen dadurch auf, dass die beiden Freundinnen Kapitel für Kapitel abwechselnd berichten, wie es ihnen ergeht. Die eine in Tagebuchform, die andere in Briefen. Auch das finde ich gut, denn es muss kein seitenlanger Text sein, um diese besondere Freundschaft sichtbar zu machen. Und so liebe und leide ich wie immer mit und freue mich insgeheim ein wenig Einblick in das leichte französische (Liebes)Leben von Constance zubekommen. Aber auch die Fortschritte, die Chlóes Roman nimmt, interessieren mich.

Das Cover ist in sommerlich leichten gelb und pinken Tönen gehalten. Der Titel des Buchs integriert sich gut. Zarte Wolken, Blumen und ein Paar, was sich noch nicht gefunden hat, verlocken zum Zugreifen.

 

Inhalt:

Zwei Freundinnen, ein kleines Dorf in Frankreich und ein halbes Jahr, das alles verändert.

Die Freundinnen Chloé und Constance sind so unterschiedlich, wie sie nur sein könnten. Doch in einem sind sie sich einig: Es muss sich endlich etwas ändern in ihrem Leben. Für die nächsten sechs Monate schließen sie einen Pakt – während die schüchterne Constance in Paris versucht, die Liebe zu finden, will Chloé in einem kleinen Dorf im Bordeaux einen Roman schreiben und sich um ihre kranke Großmutter kümmern. Und endlich ihren Exfreund vergessen! Aber die idyllischen Weinberge halten so manche Überraschung für Chloé bereit. Denn manchmal muss man nur aufhören zu suchen, um endlich das Glück zu finden …

Die Autorin:

Marie Vareille wurde 1985 in Montbard, einer Kleinstadt im Burgund, geboren. Sie hat in New York und Paris Management studiert und arbeitet derzeit für ein kleines Start-up-Unternehmen. Neben dem Schreiben führt sie auch einen Blog über romantische Komödien. „Manchmal ist es schön, dass du mich liebst“ ist ihr erster Roman, der auf Deutsch erscheint.

Fazit: 4 **** für die leichte und romantische Sommer-Liebelei, die mir gut gefallen hat. „Manchmal ist es schön, dass du mich liebst“ ist im Penguin Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 320 Seiten und kostet 10,00 Euro.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s