Was wäre wenn ???

Ein Tag für ein neues Leben …

9783734100505_Cover

Rezension Diane Jordan

Was wäre wenn? Wenn du links abgebogen wärst! Wenn du dich für einen anderen entschieden hättest! Was wäre …? „Ein Tag für ein neues Leben“ von Ali Harris ist ein witziges Taschenbuch mit einem phantasievoll gestaltetem Cover, das hervorragend zur Geschichte und zum Titel passt. Kreativ und humorvoll zeigt die Autorin die zwei Parallel-Leben der sympathischen Protagonistin Bea auf. Kurzweilig und glaubhaft, werden meines Erachtens, die unterschiedlichen Wege, ihre Taten und ihre Folgen geschildert. Einmal heiratet Bea ihren Traum-Mann Adam. Einmal lässt sie ihn vor dem Traualtar stehen. Gerade das „Was wäre wenn?“ und die unterschiedliche Sicht auf die Dinge hat mir bei diesem Buch besonders gut gefallen. Zwei verschiedene Ausgänge und trotzdem irgendwie eins und auch vorstellbar. Und immer wieder spannend die Frage: Was wäre, wenn wir schon wüssten, welche Entscheidung die richtige für das eigene Leben wäre?! Ein Buch, dass einiges in Frage stellt und zum Nachdenken anregt. Aber lest selber, ich hatte es im Null-Komma-Nichts durchgelesen. Es lohnt sich;-).

Inhalt:

Der Weg zum Happy End ist nicht immer gerade …

Was wäre wenn? Wenn du den anderen Job angenommen oder dem süßen Typen deine Nummer gegeben hättest? Wärst du jetzt glücklicher?
Bea Bishop geht auf den Traualtar zu, wo Adam auf sie wartet. Doch ist er wirklich der Richtige? Bea stolpert, stürzt und verliert das Bewusstsein – als sie wieder erwacht, lebt sie plötzlich parallel zwei ganz unterschiedliche Leben. In einem stürmt sie aus der Kirche, im anderen heiratet sie Adam.
Beide Leben halten glückliche und unglückliche Momente für Bea bereit. Aber in welchem gibt es ein Happy End?

 Die Autorin:

Ali Harris hat als Journalistin mit Zeitschriften wie Red, ELLE und Cosmopolitan zusammengearbeitet. Bevor sie Mutter wurde und anfing, Bücher zu schreiben, war sie stellvertretende Kultur-Redakteurin bei Glamour. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Cambridge.

Fazit: 4 Sterne für die witzige Geschichte und das „Was wäre wenn – Spiel ;-)“, dass jeder von uns bestimmt schon einmal gesponnen hat. Trotzdem stehe ich dazu, dass Veränderungen und Wagnis manchmal sein müssen. Und falls es verkehrt war, ist es nie zu spät, auch umzudrehen und seine Entscheidung noch einmal zu revidieren..

„Ein Tag für ein neues Leben“ ist im Blanvalet Verlag erschienen. Das broschierte Taschenbuch hat 512 Seiten und kostet 9,99 Euro.

 

 

Advertisements

Jedes Töpfchen find sein Deckelchen …

Die Blütensammlerin

9783734100123_Cover.jpg

Rezension Diane Jordan

Liebe geht durch den Magen :-), teilweise zumindest und so freue ich mich auf den dritten Teil der humorvollen Geschichte.   Die ersten beiden Teile, Kräuter der Provinz und das Weihnachtsdorf, habe ich begeistert verschlungen und sehnsüchtig auf die Fortsetzung gewartet. Was gibt es schöneres, als sympathische Protagonisten, liebgewonnene Dorfbewohner und leckere Rezepte in Romanform, solche Bücher muss man einfach lieben, finde ich. Der neue Taschenbuchroman „Die Blütensammlerin“ von Petra Durst-Benning, ist wie eine kleine Auszeit vom Alltag, wie ein Mini-Urlaub im Allgäu mit der Lust auf neue, eigene (Koch-)Abenteuer. Schnell lese ich Seite um Seite und überlege mit, ob die Bed & Breakfast – Idee reichen wird, um das liebgewonnene Haus der sympathischen Protagonistin zu retten? Oder ob gar der Kochwettbewerb zum ersehnten Erfolg führt. Probieren geht über studieren und deshalb luscher ich schon mal bei den letzten Seiten nach den neuen Rezepten. Gleichzeitig fiebere ich aber auch mit, als die Singles aufeinandertreffen :-). Was für ein Spass…. Aber lest bitte selber:

Inhalt:

Die Träume des Winters sind die Blumen des Frühlings …

Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfrau Ende vierzig ein Darlehen oder stellt sie ein? Doch die Maierhofener Frauen halten zusammen und helfen Christine, ihr Haus in ein Bed & Breakfast umzuwandeln. Und sie wird Single-Wochenenden ausrichten, an denen man nicht nur das Landleben, sondern auch neue Menschen kennenlernt. Sogar Marketingexpertin Greta ist begeistert: Im Juni findet doch der große Kochwettbewerb statt – und wie wäre es, wenn Christine ein Team zusammenstellte, das daran teilnimmt? So könnte jeder Topf seinen Deckel finden …

Die Autorin:

Petra Durst-Benning wurde 1965 in Baden-Württemberg geboren. Seit über zwanzig Jahren schreibt sie historische und zeitgenössische Romane. Fast all ihre Bücher sind SPIEGEL-Bestseller und wurden in verschiedene Sprachen übersetzt. In Amerika ist Petra Durst-Benning ebenfalls eine gefeierte Bestsellerautorin. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden südlich von Stuttgart auf dem Land.

 Fazit: 5 Sterne***** für den gedanklichen und kurzweiligen Urlaub in Maierhofen sowie die humorvolle und flüssige Schreibe der Autorin. Dieses Buch macht Lust auf eine F*O*R*T*S*E*T*Z*U*N*G, denn ich möchte wissen, wie es alles ergangen ist!!!!!
Die Blütensammlerin ist im Blanvalet Taschenbuch Verlag erschienen. Das broschierte Taschenbuch hat 512 Seiten und kostet 9,99 Euro.

 

 

Back to the Roots …

9783734103384_cover

 

Ein Dorf zum Verlieben

 

Rezension von Diane Jordan

Was ist Yoga? Und was hat das mit dem vorliegenden Buch zu tun? Lach :-), eine ganze Menge, soviel kann ich euch verraten. „Ein Dorf zum Verlieben“ von Dorothea Böhme ist eine romantische Liebesgeschichte mit viel Sprachwitz, Ironie und einer gut durchdachten Story.

Das Leben in dem Dorf und das Stadtleben unterscheidet sich immens. Wer schon einmal ländlich gewohnt hat, weiss was ich meine. Nichts bleibt der Dorfgemeinschaft verborgen. Jeder kennt jeden und im schlimmsten Falle auch die privatesten Dinge. Klatsch und Tratsch stehen an der Tagesordnung. Was soll man sonst den lieben langen Tag auch tun, als seinen nächsten Nachbarn mit Argusaugen zu beobachten? Dorfidylle pur, sage ich euch!

Aber wenn es brennt, halten die Dorfbewohner zusammen wie Pech und Schwefel. Und wer nicht akzeptiert wird, merkt das auch schnell, so wie Richard, der aus der großen, fernen Stadt zurück insDorf kommt und nicht gerade herzlich empfangen wird, weil er einst Wandas Herz brach. Mobbing zwischen Kuhstall und Landarztpraxis, gut gemixt mit Liebeskummer und Herzklopfen. Ob aus den Protagonisten Wanda und Richard wieder ein Dream-Team wird? Oder ob diese Chance endgültig vertan ist ?

Natürlich ist man als Leser gespannt, ob es ein Happy End gibt. Ich verrate es euch nichtJ.

Lest bitte selber:

Inhalt:

Gilmore Girls im Münsterland – charmant, witzig, herzerwärmend!

Was Wanda will: Yoga unterrichten und vielleicht noch dem einen oder anderen Dorfbewohner aushelfen. Was Wanda nicht will: an ihre Jugendliebe Richard denken, auf keinen Fall! Außerdem will sie nicht verkuppelt werden, schon gar nicht von ihren bislang verfeindeten Großmüttern, die auf einmal ein Herz und eine Seele zu sein scheinen. Was Wanda nicht weiß: Das ganze Dorf verschwört sich gegen Richard, der nach zehn Jahren plötzlich als Arzt wieder auftaucht. Aber haben sie da die Rechnung vielleicht ohne Rücksicht auf Wandas Gefühle gemacht? Denn ihr Herz gerät immer noch aus dem Takt, wenn sie an ihn denkt …

Die Autorin:

Dorothea Böhme wurde 1980 in Hamm (Westfalen) geboren. Es hat sie immer schon in die Welt hinausgezogen: Sie studierte in Deutschland und Österreich, verbrachte einige Monate in Ecuador und Italien und arbeitete als Deutschlehrerin in Ungarn.

Fazit: 4 Sterne**** Der Roman »Ein Dorf zum Verlieben« von Dorothea Böhme ist im Blanvalet Taschenbuch Verlag erschienen. Das romantische Buch hat 320 Seiten und kostet 9,99 Euro.

Drama, Baby Drama!

Weil du mich liebst …

9783734103889_Cover.jpg

Rezension von Diane Jordan

Der Verlust von nahestehenden Menschen ist oft tragisch. Wie soll man mit dem „Verlorengehen“ umgehen? Trauerbewältigung sagt sich so einfach, aber die Umsetzung und die Auseinandersetzung damit ist soooooo schwer. Man verkriecht sich in sein Schneckenhaus… Reden, Schreiben oder ein wenig Ablenkung würde helfen, aber man mag einfach nicht. Der Roman „Weil du mich liebst“ von Eliza Graham geht sehr zu Herzen und ich habe beim Lesen mehrfach die Tränen runterschlucken müssen. Und später habe ich sogar die Taschentücher zücken müssen. Trotzdem ist es irgendwie nicht richtig rund und durchdacht. Einige Dinge haben mich beim Lesen irritiert und auch gestört. Es mag am Februar mit seinem schlechten Wetter, meiner hartnäckigen Grippe und am Buch liegen. Irgendwie ist der Funke der Lektüre nicht richtig übergesprungen. Und so war es für mich ein zäher Lesespass. Vielleicht wäre ich mit einer luftig, leichten Liebesgeschichte, die ein wenig wie das Cover aussieht, einfach besser dran gewesen. Aber lest selber:

Aus dem Inhalt:

Seit einem schrecklichen Verlust ist Minna Byrne gefangen in ihren schmerzhaften Erinnerungen. Erst die aufblühende Freundschaft zu der sechzig Jahre älteren Felix gibt ihr neuen Lebensmut. Denn Felix erzählt ihr die wundersame Geschichte ihrer Jugend: von einer großen Liebe zwischen einem jungen amerikanischen Soldaten und Felix´ Schwester, die in einer einzigen dramatischen Nacht tragisch endete. Felix´ Geheimnis gibt Minna endlich den Mut zu sagen: „Tom – mein Ehemann, Geliebter, Freund, Vertrauter – zieht mich sanft zurück ins Hier und Jetzt.“

Die Autorin:

Eliza Graham ist Autorin und Journalistin. Für ihren ersten Roman Weil du mich liebst suchte sie über fünf Jahre lang einen Verleger, bis er mit großem Erfolg in England erschien. Auch in Deutschland eroberte sie damit die Bestsellerlisten. Eliza Graham lebt mit ihrem Mann, ihren Kindern und ihrem Hund in Oxfordshire, nordwestlich von London.

 Fazit: 3 Sterne*** weil es mir nicht richtig gelungen ist, mich auf den Roman einzulassen.„Weil du mich liebst“ ist im Blanvalet Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 416 Seiten und kostet 9,99 Euro.

Home Sweet Home

9783734103896_cover

Rezension von Diane Jordan

Lach, dass ich gerne Krimis lese, fotografiere und „seltsame“ Menschen kenne, hat sich sicher schon herumgesprochen. Ein dunkles Geheimnis von Nora Roberts ist so ein Thriller. Spannend geschrieben und auch eine sogenannte Haussitterin kommt als Protagonistin darin vor. Ich kenne auch so eine ungewöhnliche Frau, die heißt Ingrid und ist schon älter. Aber, was sind Haussitter überhaupt? Ich wusste das vorher nämlich nicht. Das sind Menschen, die sich während der Abwesenheit von Familien um deren Haus und oder Haustiere kümmern. In der Regel werden die Betreuer über eine Agentur oder den Wachschutz vermittelt. Die Tätigkeit als Haussitter ist besonders bei Rentnern sehr beliebt und deshalb macht „meine“ Bekannte Ingrid sie auch und erlebt immer verrücktere Dinge. Aber zurück zum Buch….Der eigenen Wahrnehmung vertrauen? Was hat Lila Emerson beobachtet: Mord oder Selbstmord? Fragen über Fragen. Und was hat es mit dem attraktiven Künstler und oder den Kunstschätzen zu tun? Ich verrate es euch nicht, dass müsst ihr schon selber lesen. Oder wie meine Tochter immer zu sagen pflegt: „Psssst, kannst du schweigen?“ Und dann mit einem breiten Grinsen sagt: „Ich auch!“

Aus dem Inhalt:

Sie beobachtet einen Mord und verstrickt sich in ein Netz aus Macht, Tod und Verlangen

Lila Emerson liebt ihren Job als House- Sitterin. Doch als sie eines Tages vom Fenster eines fremden Apartments scheinbar einen Mord mit anschließendem Suizid beobachtet, verändert sich ihr Leben auf einen Schlag, denn Ashton Archer, der Bruder des Mörders, bittet sie um Hilfe. Lila fühlt sich von dem attraktiven Künstler mehr als angezogen, und auch Ash weiß: Die Frau mit den dunklen, tiefgründigen Augen muss er zeichnen! Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach der Wahrheit, und bald wird klar: unschätzbar teure Kunstgegenstände stehen im Zentrum dieses Verbrechens – und ein Sammler, der für seine Obsession über Leichen geht …

Die Autorin:

Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte sie 1979 ein eisiger Schneesturm in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück, denn inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Ehemann in Maryland.

Unter dem Namen J.D. Robb veröffentlicht Nora Roberts seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane.

Fazit: 4 Sterne**** eine mitreißende Mischung aus Thriller und Liebesgeschichte und Crime und Love geht doch immer? Oder?

Ein dunkles Geschenk ist im Blanvalet Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 608 Seiten und kostet 9,99 Euro.

 

Das müsst ihr wissen …

 

Wo die ungesagten Worte bleiben …

Rezension Diane Jordan

9783734103247_Cover.jpg

Ein altes Gebäude, düstere Familiengeheimnisse in einem abgewetzten, usseligem Koffer, Krieg, Liebe und Tod, dass ist der Stoff aus dem dieser wundervolle Roman besteht. Die deutsche Besetzung Frankreichs, der Schrecken des Krieges, die Ausweglosigkeit und „Sein, was eigentlich nicht Sein darf“, nämlich sich in seinen Feind zu verlieben. Die Protagonisten Audrey und Rudolf perfekt gewählt, der Inhalt mitreißend geschrieben. Frankreich – Deutschland…. Ich leide und ich liebe mit, spannend geschrieben bis zur letzten Seite. Welche Geheimnisse birgt der Koffer? Was ist damals passiert? Gab es ein Happy End? Oder, ist das Grauen gar Realität geworden? Fragen über Fragen???? Wer-weiss-was? Marie Jansen inszeniert ein grandioses Lesevergnügen und ich lese, lese und lese, bis ich endlich alles herausgefunden habe ;-), denn ich bin chronisch neugierig und will das Ende unbedingt wissen!

Aus dem Inhalt:

In finsteren Zeiten leuchtet die Liebe am hellsten

Frankreich 1940. Als deutsche Soldaten das kleine Dorf Paimpont besetzen, verliebt sich die junge Französin Audrey ausgerechnet in den Sohn des Oberstleutnant, Rudolf. Ihre Liebe steht unter keinem guten Stern, denn Rudolf scheint in die dunklen Machenschaften seines Vaters verwickelt zu sein. Was verbirgt er vor ihr?

Viele Jahrzehnte später stößt die Architektin Sabine in einem sagenumwobenen Château in Frankreich auf einen Koffer mit einem blutgetränkten Brautkleid und einigen Filmrollen, auf denen eine junge Frau zu sehen ist. Sie beginnt zu recherchieren und stößt auf ein unglaubliches Geheimnis, das sie bald in Gefahr bringt …

 Über die Autorin:

Marie Jansen ist das Pseudonym einer deutschen Autorin, die zuvor erfolgreich exotische Sagas veröffentlicht hat. Mit Als wir Schwestern waren erfüllt sie sich den Wunsch, eine große Familiengeschichte zu erzählen. Die Autorin lebt mit ihrer Familie und ihren Pferden in Norddeutschland.

Fazit: ***** Grandios :-), ich ziehe meinen Hut „Chapeau!“ und freue mich schon auf das nächste Buch, dieser großartigen Schriftstellerin.

„Wo die ungesagten Worte bleiben“ ist im Blanvalet Taschenbuch Verlag erschienen. Es hat 416 Seiten und kostet 9,99 Euro.

 

Ab in den Garten …

Nora und die Novemberrosen

9783734102424_cover

Rezension Diane Jordan

Manchmal habe ich die Stimme meiner verstorbenen Oma im Ohr. Gesprächsfetzen kommen mir dann in den Sinn oder auch längst vergessen geglaubte Redewendungen, wie diese : … „Gärten sind so individuell wie ihre Bewohner“… und bei diesem vorliegenden Taschenbuch-Roman von Tanja Krätschmar „Nora und die Novemberrosen“ glaube ich, dass meine liebe Omi Recht hatte.

Der Autorin gelingt es im Handumdrehen, mich mit ihrem Werk in den Bann zu ziehen. Die Protagonisten sind hinreißend beschrieben, die Hausgemeinschaft, die Freundschaft, das Leben sowie die Irrungen und Wirrungen des Lebens gekonnt dargestellt. Als begeisterter Gartenfan- und Leseratte ist dieses Buch zum Jahresbeginn einfach traumhaft. Ich träume mich in die verwilderte Gärtnerei und beobachte genau die Fortschritte und was dort geschieht. Zwischendurch meine ich sogar, dass ich die Novemberrosen rieche, so schön ist alles beschrieben.

Aber lest selbst:

Aus dem Inhalt:

Der Duft von weißen Rosen, eine alte Gärtnerei und ein schicksalhaftes Erbe …

Als Nora und ihre drei Freunde eine verlassene Gärtnerei in der Mark Brandenburg entdecken, beschließen sie: Sie werden die verkrauteten Beete beackern, die maroden Gewächshäuser bepflanzen und sich hier ihr eigenes Paradies schaffen. Doch die Verwaltung findet das nicht akzeptabel und sperrt die vier aus. Ist der Traum verblüht? Keineswegs: Kurzerhand besetzen Nora und die Novemberrosen die alte Gärtnerei. Plötzlich sprießen Schlagzeilen, die Zahl ihrer Unterstützer wuchert – auch wenn das verwunschene Grundstück das Geheimnis seiner Vergangenheit noch längst nicht preisgegeben hat …

Über die Autorin:

Tania Krätschmar machte eine Ausbildung zur Buchhändlerin, studierte Germanistik in Berlin und in den USA, war Bookscout in New York und lebte ein Jahr in den Niederlanden. Kurz vor dem Mauerfall kehrte sie in ihre Geburtsstadt Berlin zurück, wo sie seitdem als Texterin, Rezensentin und Autorin arbeitet. Berufliche Ausflüge machte sie zudem in Richtung Biobauernhof und Second-Hand-Boutique. Sie schreibt für Frauen Romane, die gern auch Männer lesen dürfen, sofern sie nicht Angst vor großen Gefühlen wie Liebe und Frauenfreundschaft haben. Ihr Roman „Seerosensommer“ wurde fürs ZDF verfilmt. Sie engagiert sich für Kinder-und Jugendliteratur, segelt und gärtnert leidenschaftlich gern und hat einen erwachsenen Sohn.

 Fazit: 5 Sterne***** Mein „must read“ 2017 nicht nur für Garten- und Naturliebhaber!

Der Roman „Nora und die Novemberrosen“ ist im blanvalet Verlag erschienen. Das Buch hat 336 Seiten und kostet 9,99 Euro.