Über den Wolken …

Liebe in Reihe 27

9783453359802

Diane Jordan

 … muss die Freiheit wohl grenzenlos sein. Und humorvoll und charmant geht es in meinem neusten Sommerroman „Liebe in Reihe 27“ hoch über die Wolken. Also „gut anschnallen“ und „abheben“! Mir gelingt das leicht, denn das Wochenende steht vor der Tür und so genieße ich meine Lesezeit. Das Cover ist ansprechend mit Flieger(n), rotem Wolke 7 Herz und den wichtigsten Flugzielen wie Paris (Eifelturm), London (Big Ben), Holland (Windmühle), Berlin (Brandenburger Tor) als Symbol ein echter Hingucker. Da ich mich aber auf einem virtuellen Wochenend-Trippppp befinde, begebe ich mich schnell zum Check-in Schalter und lerne Protagonistin Cora kennen. Diese gefällt mir außerordentlich gut. Gegen ihre Langeweile/Routine im Job hat sie sich ein witziges Spiel ausgedacht. Gedanklich steige ich in den Flieger und spiele Mäuschen. Der Schreibstil der Autorin ist witzig und spritzig. Mal eine etwas andere Liebesgeschichte und nicht wie immer der gewohnte Einheitsbrei. Der Roman gefällt mir sehr gut. Ebenso, dass der Plot aus der Sicht der unterschiedlichen Protagonisten geschildert wird. Das erzeugt Abwechslung, man muss sich aber auch gehörig konzentrieren, damit einem nichts Wichtiges, bei diesen Kurzgeschichten, in Romanform entgeht. Ich lese geschwind, habe viel Freude an Stewardess Nancy und kann mir gut vorstellen, dass es über den Wolken tatsächlich so zugeht oder zumindest mit viel Fantasie sozugehen könnte. Grins und die habe ich ja und so springt mein Kopfkino an und ich genieße meine virtuelle Reise. Gut gelaunt, erholt und fast ein wenig traurig klappe ich mein Buch bei der letzten Seite zu. Sortiere mich etwas, schnalle mich ab und befinde mich wieder im „hier und jetzt“! Jetzt bin ich gespannt, wie euch diese Geschichte gefällt?! Lest mal und berichtet…

Inhalt:

Cora hat den Glauben an die Liebe aufgegeben. Zumindest was sie selbst betrifft. Deshalb versüßt sie sich ihren Job am Check-in-Schalter des Londoner Flughafens damit, Singles hoch über den Wolken zu verkuppeln. Mithilfe der glamourösen Flugbegleiterin Nancy macht Cora die Reihe 27 zu einem Liebeslabor. Dort findet sich bei jedem Flug ein Passagier ganz unverhofft neben seinem potenziellen Traummann oder seiner Traumfrau wieder. Die Verwicklungen sind vorprogrammiert, auch mit Vielflieger Aidan, der nicht so durchschaubar ist, wie er scheint. Wird Cora selbst irgendwann wieder auf Wolke (2)7 schweben?

Die Autorin:

Eithne Shortall hat an der Dublin City University Journalismus studiert und in London, Frankreich und Amerika gelebt. Inzwischen ist sie in Dublin zu Hause, wo sie als Kulturreporterin für die Sunday Times schreibt. »Liebe in Reihe 27« ist ihr erster Roman.

Fazit: 4**** Der Roman “Liebe in Reihe 27“ ist im DIANA Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 384 Seiten und kostet 9,99 Euro.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Rückbesinnung …

9783453359710

Möwenherz

Diane Jordan

 Grins….Rückblick, Rückschau oder wie man es auch immer nennen will…. Tendenzen dazu habe ich auch und deshalb findet meine neue Sommerlektüre „Möwenherz“ von Karen Bojsen bestimmt so schnell einen Platz in meinem großen Herz. Das Cover mit maritimen Motiven ist ansprechend in pastelligen Farben und einer passenden Schrift gewählt. Der Klappentext macht neugierig und zack liege ich mit dem Buch in meinem neuen Teakholz-Deckchair und lasse mich in den Bann ziehen. Gemütlich im Windschatten lese ich Seite um Seite und fühle mich gut unterhalten. Die Protagonisten sind gut gewählt und liebevoll beschrieben, dadurch wirken sie besonders „echt“ und auch irgendwie „lebendig“. Ich liebe und leide wie immer mit, besonders da es auch noch um Musik und Heimatverbundenheit geht. Dafür habe ich einen stillen Faible, wie für Familiengeheimnisse, aber das wisst ihr ja schon längst, wenn ihr meine Rezensionen regelmäßig lest. Und Irrungen und Wirrungen sind auch in diesem Roman nicht zu knapp. Tot, Erbe, Stargeiger- Welt, Heimat – Jugendliebe, mal knapp auf den Punkt gebracht. Ich bin hin und her gerissen. Will wissen, für wen Ebba sich entscheidet. Zum Glück bekomme ich meine Antworten. Der Schreibstil der Autorin ist bildhaft, informativ und sehr, sehr spannend. Das Buch hat Tiefgang und ist doch zugleich eine leichte Sommerlektüre. Und es wirkt nach, soviel sei verraten. Denn nachdem ich es beendet habe, habe ich mich noch einige Zeit mit den Protagonisten gedanklich beschäftigt. Aber lest bitte selber, vielleicht geht es euch da auch so!

Ein Sommer zwischen Himmel und Meer…

Inhalt:

Eigentlich will Ebba das Erbe ihrer Großmutter nicht antreten. Sie reist mit dem Stargeiger Jona Bennett um die Welt, wie soll dazu ein altes Kapitänshaus samt Museum passen? Doch unerwartet muss auch Jona sein rastloses Leben ändern, und so landen die beiden an der Nordseeküste statt in New York. Während Ebba versucht, vor einer alten Schuld davonzulaufen, stellt Jona das Museum auf den Kopf – und ihr Herz auf die Probe. Denn da ist auch noch Finn, Ebbas große Liebe aus Kindertagen, dem sie unverhofft in diesem langen Sommer am Meer wiederbegegnet …

Die Autorin:

Karen Bojsen ist das Pseudonym der Hamburger Autorin und DELIA-Preisträgerin Katrin Burseg. Sie studierte Literatur und Kunstgeschichte in Kiel und Rom, bevor sie als Journalistin arbeitete. Hamburg ist ihr Sehnsuchtsort, sie lebt mit ihrer Familie im Herzen der Stadt.

Weitere Bücher:

Liebe ist ein Haus mit vielen Zimmern, In einem anderen Licht, Das Königsmal, Der Sternengarten, Die Rebellin des Papstes, Der Moment uvw.

Fazit: 5***** Der Roman „Möwenherz“ ist im DIANA Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 384 Seiten und kostet 9,99 Euro.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bella Italia …

AZUR BLAU FÜR ZWEI

Diane Jordan

Eine traumhafte Insel, ein heilendes Herz und eine alte, neue Liebe

 Manchmal gibt es bei mir was auf die Ohren 😉 grins, obwohl das ja streng verboten ist. Aber Spass beiseite, ich tue keinem weh. Sondern ich verwöhne mich, in dem ich mir zum Beispiel bei unliebsamen Tätigkeiten, wie dem Bügeln vorlesen lasse. Mein neues Hörbuch, mit dem hinreißenden Zitronencover und der hauchzart angedeuteten Vespa verspricht Urlaubsfeeling vom Feinsten. Die sechs CDs haben eine Laufzeit von 7 Stunden, 40 Minuten, da kann ich einiges schaffen. Super und gefühlvoll gelesen von Vanida Karun.

Ich setze meine Kopfhörer auf und lasse mich verzaubern. Die Handlung ist spritzig und witzig. Die Protagonisten sind sympathisch und gut konstruiert. Ich bin begeistert und freue mich als stiller Beobachter an den beiden unterschiedlichen Lebens- und Liebesgeschichten von der Recherchekraft Isa sowie der begnadeten Schriftstellerin Mitzi. Es ist als ob ich die raue Landschaft Capris, sowie die legendäre Blaue Grotte vor mir sehe. Ich fühle die Sonne auf der Haut, den Wind, der die Haare zerzaust und rieche den Duft der Zitronen. Die Zeit vergeht wie im Flug, da ich wissen möchte, wie es den Akteuren ergeht, mache ich bei meiner Arbeit keine Pause und schaffe erfreulicher Weise ebenfalls viel. So macht unliebsame Arbeit Spass, das garantiere ich euch. Versucht es selber einmal, ich kann es nur empfehlen.

Inhalt:

Zwei Herzen auf Capri. Ein Sommer für immer.

„Ein Sommer auf Capri. Persönliche Assistentin für Recherche- und Schreibarbeiten gesucht.” Als Isa diese Anzeige liest, ist sie gerade an einem seelischen Tiefpunkt angekommen. Also packt sie kurzentschlossen ihre Koffer, fliegt nach Capri und findet sich in einer wunderschönen Villa am Meer wieder. Hier lebt die glamouröse Schriftstellerin Mitzi, die mit über 80 ihre Erinnerungen aufzeichnen möchte. Während der Arbeit an dem Buch kommt Isa zur Ruhe – und Mitzi wird immer aufgewühlter. Denn tief in ihrer Erinnerung verbirgt sich eine große Liebe, die nie erfüllt wurde …

Die Autorin:

Emma Sternberg wurde 1979 in Hamburg geboren. Nach acht Semestern Medienwissenschaft hat sie einen Job beim Radio bekommen und ihre Magisterarbeit nie zu Ende geschrieben, was sie bis heute bereut – wenn auch nur ein bisschen.

Weitere Bücher:

Fünf Am Meer

688_4177_183788_mFazit: 5***** “Azur Blau Für Zwei “ ist im Random House Audio Verlag erschienen. Die CD kostet 12,95 Euro.

 

 

 

Alptraum oder große Liebe?

Diane Jordan

9783442487424

Gleichberechtigung, also gleiche Rechte für Mann und Frau, schon immer und auch noch heute ein brisantes Thema. Geht man nur ein paar Jahre zurück, reibt man sich schon manchmal verwundert die Augen und traut kaum seinen Ohren… Ich wage diesen Spagat und lasse mich auf meinen neuen Roman „Die verlorene Hälfte meines Herzens“ von Ann O´Loughlin ein. Das Cover ist zeitgemäß im Stil der 50ziger Jahre gehalten und gefällt mir schon mal gut. Eine Frau mit angeschnittenem Gesicht und einem mintfarbenen Vintage Kurzarmkleid. Da sie die Arme vor dem Bauch leicht gekreuzt hält, wirkt sie auf mich etwas unsicher und ablehnend, gleichzeitig aber auch geheimnisvoll. Ich wende das Buch und lese …

Wenn die Liebe Jahrzehnte und Kontinente überwindet und sich auch vom Schicksal nicht besiegen lässt …

Wow, gebannt beginne ich zu lesen. Eine dramatische Geschichte, die in zwei unterschiedlichen Zeitsträngen erzählt wird. Die Protagonistinnen schließe ich schnell ins Herz und liebe und leide gleichermaßen mit ihnen. Was für eine traurige Liebesgeschichte. Ich muss ein paar Mal mit den aufsteigenden Tränen kämpfen. Und denke innerlich, wie schrecklich es sein muss, einfach ein paar Jahre früher geboren zu sein, eben zur falschen Zeit, am falschen Ort. Und da war es eben noch nicht „so einfach“ einen fehlerhaft „begangen Schritt“ wieder zu korrigieren. Und einfach ist es auch heute nicht, aber damals war es eben fast undenkbar und man musste unglücklich ausharren, egal ob Männlein oder Weiblein. Dramatisch und tief unter die Haut gehend. Ich fröstele leicht, trotz der hochsommerlichen Temperaturen um mich herum. Und das was der Mann anordnete wurde getan, da hatte man keine Wahl, ob man wollte oder nicht! Ich bin froh, dass ich im hier und jetzt lebe und liebe. Grace, aber auch Emma tun mir unendlich leid…. Der Autorin gelingt es fabelhaft, die damalige Zeit sowie ihren Missstand und die verschiedenen Perspektiven der Betroffenen aufzuzeigen. Selten hat mich ein Buch so emotional mitgenommen und ich rate daher allen es zu lesen, lesen, lesen und sich für seine Rechte stark zu machen!!

Inhalt:

Irland in den 1950er-Jahren. Gefangen in einer unglücklichen Ehe verliebt sich Grace in einen jungen Arzt aus Indien. Eine Scheidung kommt nicht infrage, und als Grace auch noch schwanger wird, sucht die Familie nach einer Lösung. Grace wird auf Betreiben ihrer eigenen Tante und mit Einverständnis ihres Mannes in eine Irrenanstalt eingewiesen. Dreißig Jahre später kommt Graces Tochter Emma der Wahrheit auf die Spur: Als Emma nach dem Tod des Vaters nach Dublin zurückkehrt, um den Nachlass zu regeln, enthüllt sie die tragische Geschichte ihrer Mutter und macht sich auf die Suche nach ihr …

Die Autorin:

Ann O’Loughlin hat fast dreißig Jahre als Journalistin gearbeitet, unter anderem für den Irish Independent, den Evening Herald und den Irish Examiner. Sie hat einige Zeit in Indien gelebt, stammt aber aus dem Westen Irlands und wohnt heute mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern an der Ostküste der Insel.

Fazit: 5***** “Die verlorene Hälfte meines Herzens“ ist im Goldmann Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 352 Seiten und kostet 10,00 Euro.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lieb*ha*ber/in …

1500.jpgJene Tage in St. Germain

Diane Jordan

Ich bekenne mich 😉 ich bin eine Liebhaberin, denn ich kann mich für die Bücher von Annette Henning begeistern. Aber auch Paris, die Stadt der Liebe mit seiner gigantischen Architektur, der Seine, dem Eiffelturm und seinen charmanten Bewohnern lassen mich nicht kalt. Da wird mir mitten im kalten Winter hier in Deutschland auf einmal ganz warm ums Herz. Ein Roman mit gaaaaanz, ganz viel Gefühl, dass spürt man schon beim betrachten des wunderhübschen Covers. Ich fange gebannt an zu lesen und lasse mich entführen. Reise gedanklich auf dem Zeitstrahl ins Jahr 1955. Es ist eine schöne Geschichte, aufgeteilt in verschiedene Zeitebenen. Aber ich frage mich: „Bundesrepublik und DDR“, ups 😉 gab es die da schon? Oder konnte man noch ungehindert zwischen Ost und West pendeln? Mmmmh … Fragen über Fragen. Aber sicher gibt die Autorin darauf noch Hinweise. Ebenso, weshalb die Geschichte erst in Leipzig beginnt und dann in Paris weitergeht. Und ich werde nicht enttäuscht. Natürlich macht sie das. Die Protagonisten sind passend und liebevoll gewählt und werden fein beschrieben. Die deutsche Goldschmiedin Marie Luise Schneider sowie der französische Schwerenöter Sébastien treffen aufeinander und verlieben sich. Tja, so etwas gibt’s. Liebe auf den ersten Blick. Kann ich nur bestätigen. War bei meinem Mann Karsten und mir genau so! Mein Kopfkino springt an, es entstehen viele Bilder. Meine eigenen mischen sich mit denen der Autorin. Ich bin begeistert, auch wenn meine eigene Liebesgeschichte nicht so wie im Buch war/ist. Für meinen Geschmack wäre so eine Liebe nichts, da brauche ich mehr Klarheit. Zuviel hin- und her und mehr Zuverlässigkeit und Wahrheit. Aber als Roman, so zwischendurch, himmlisch. Da halte ich es auch aus. Aber ob es die beiden Lieben schaffen werden, das zarte Pflänzchen der Liebe zu schützen und zu bewahren und ob es doch ein HAPPY END gibt? Momentan sieht es noch nicht so aus. Da bleibt noch eine Menge Fragen unbeantwortet und offen. Aber die Fortsetzung des Buches ist in Arbeit und dann werden sich die Geheimnisse bestimmt lüften lassen. Viel Vergnügen beim Bummel durch Paris und viel Spass beim Lesen!

Inhalt:

Liebe versteht alles
Liebe erträgt alles
Liebe verzeiht alles

Die junge, begabte Goldschmiedin Marie-Luise Schneider aus Leipzig reist 1955 mit dem festen Vorsatz nach Paris, dort Kontakte zur Künstlerszene zu knüpfen.

Doch schon an ihrem ersten Abend in der Stadt der Liebe kommt alles ganz anders.

Die Zwanzigjährige verliebt sich Hals über Kopf in den adretten Sébastien.
Zusammen verbringen sie wundervolle Tage und atemberaubende Nächte, bis Sébastien ihr gesteht, dass er nicht frei für sie ist.

Verzweifelt und innerlich zerrissen fährt Marie-Luise nach Deutschland zurück, nicht ohne die Hoffnung, dass sich Sébastien eines Tages zu ihr bekennt.
Fortan kehrt sie jedes Jahr für ein paar Tage nach Paris in die Arme ihres Geliebten zurück.

Wird sich ihr Wunsch von einem gemeinsamen Leben an der Seite Sébastiens erfüllen?

Die Autorin:

Annette Hennig ist eine deutsche Autorin. Sie lebt mit ihrem Mann in einem kleinen Ort in Thüringen.
Sie erlernte den Beruf einer Bürokauffrau, studierte danach Betriebswirtschaft und arbeitete viele Jahre im erlernten Beruf.
Seit nunmehr zwanzig Jahren geht sie einer selbstständigen Tätigkeit nach, welche ihr Freiraum für das Schreiben lässt.
In ihrer Freizeit verreist sie gern, liest viel und liebt es, im Garten zu entspannen. Hier findet sie Ruhe und Muße für neue Romanideen.
Weitere Bücher:

Leilani – Die Blume des Himmels

Jasmin – Zeit der Träume

Floras Traum von rotem Oleander

Das Geheimnis des Briefes

Das Geheimnis der Uhr

Agnes Geheimnis

Fazit: 5*****“Jene Tage in St. Germain“ ist im CreateSpace erschienen. Das Buch hat 294 Seiten und kostet 10,00 Euro. Teil zwei erscheint demnächst! Und ich kann es kaum abwarten, weiter zu erfahren, wie es mit den beiden Liebenden weitergeht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Briefgeheimnis …

Liebe M. Du bringst mein Herz zum Überlaufen

9783328101574_Cover.jpg

Diane Jordan

Ich liebe Post und illere mehrmals täglich in meinen Briefkasten. Ob Gewinnbenachrichtigungen, Geburtstagskarten oder lang ersehnte Briefe, bis auf Rechnungen freue ich mich darüber ;-). Das geschriebene Wort hat für mich schon immer einen extra Reiz ausgeübt und ich finde es allemal persönlicher als eine E-Mail oder WhatsApp. Und deshalb habe ich auch spontan für das Cover meines neusten Taschenbuch- Romans „Liebe M. Du bringst mein Herz zum Überlaufen“ begeistern können. Briefpapier, Briefumschlag, ein spitzer Stift … Einfach herrlich, dass ist meine Welt und ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Manchmal fühle ich so etwas schon vorher. Und was soll ich sagen, ich werde nicht enttäuscht. Lesetechnisch begebe ich mich auf die Reise. Es erwartet mich Seite um Seite eine feine, emotionale Geschichte voller Herzblut, Romantik und Liebe. Der Schreibstil ist mitreißend und gefällt mir sehr gut. Ich lebe, liebe und leide wie immer mit. Ich träume vor mich hin und gleite immer weiter und weiter in den Roman hinein. Lasse mit verführen und denke nach und spiele gedanklich das Spiel „was, wäre, wenn?“. Wenn ein nie gelesener Brief ein ganzes Leben verändert…. Solche Sachen gibt es ja tatsächlich. Bei der Post kommt vieles weg und es kommt nicht alles an, was ankommen soll. Oder aber auch Kriegspost von früher, die manchmal 20 bis 50 Jahre später beim Empfänger eintrifft. Auch solche Dinge fallen mir ein. Romanstoff sage ich euch. Und den hat die Autorin Anna Paulsen super umgesetzt. Die Protagonistin Matilda ist vortrefflich skizziert und gefällt mir außerordentlich gut. Sie hat einen tollen Job im Amt für nicht zustellbare Post. Routiniert erledigt sie dort mit viel Herzblut und einigen „privaten Extraeinlagen“ ihre Aufgaben. Und ich muss gestehen, ich bin ein wenig neidisch… Grins 😉 die darf hauptberuflich anderer Leute Post durchlesen. Das finde ich recht spannend. Und meinem Miss Marple Gen kommt das auch noch nahe, denn sie kann auch noch den Empfänger ausfindig machen, zumindest bei dem verschollenen und nie zugestellten Liebesbrief. Hach, einfach wundervoll. Ich bin HAPPY und werde die Autorin im Auge behalten. Und ganz im Geheimen, wünsche ich mir so eine Freundin, wie Matilda. Das wäre bestimmt spannend und aufregend. Und viel zu erzählen hätten wir auch. Aber wir würden uns auch perfekt ergänzen, denn ich könnte ihr problemlos mit meinem Apple iPhone und meinem Mac weiterhelfen, wenn die liebe Matilda mal wieder an der heutigen Technik verzweifeln würde. Aber lest bitte selbst und lasst euch verzaubern…

Inhalt:

Während andere den Freitag herbeisehnen, freut sich Matilda auf Montag, denn nichts liebt sie mehr als ihren Job im Amt für nicht zustellbare Post, wo sie für die Buchstaben K bis M zuständig ist. Doch dann kommt der Tag, an dem Matilda ein nie überbrachter Liebesbrief so sehr berührt, dass sie beschließt, ihre gewohnten Pfade zu verlassen und den Empfänger ausfindig zu machen – ganz gleich, wie schwierig es wird. Sie stößt auf eine schmerzliche Liebesgeschichte, die bereits viele Jahrzehnte zurückliegt. Doch für ein Happy End ist es schließlich nie zu spät, oder?

Dier Autorin:

Anna Paulsen liebt lange Strandspaziergänge, kurze Nächte und alte Häuser. Bücher gehören zu ihrem Leben wie die Luft zum Atmen, und mit ihren Geschichten will sie vor allem eines: ihre Leser berühren. Jemanden zum Lächeln oder zum Träumen gebracht zu haben, ist für sie das schönste Kompliment. Anna Paulsen lebt mit ihrer Familie in Südwestdeutschland und Nordholland.

Fazit: 5*****“Liebe M. Du bringst mein Herz zum Überlaufen“ ist im Penguin Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 336 Seiten und kostet 10,00 Euro.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…très jolie…

9783328101444_Cover

Diane Jordan

Herz was willst du mehr? Malerische Landschaften, nämlich Paris & Bordeaux, gutes Essen, Rotwein und jede Menge Liebe. Das ist der Stoff aus dem die Träume sind. Grins, zumindest meine momentanen. In meinem neuen Roman „Manchmal ist es schön, dass du mich liebst“ von der Französin Marie Vareille, geht es um die Protagonistinnen Chloé und Constance die sich einiges vornehmen. Aber ob sie ihre angestrebten Ziele auch erreichen oder welche Missgeschicke oder Überraschungen sie erwarten, dass verrate ich nicht. Das solltet ihr selber lesen. Der Schreibstil der Autorin ist spritzig, witzig und sehr humorvoll. Alleine deshalb lohnt es sich schon, dieses Sommerbuch zu lesen. Die bildhafte Sprache konnte mir einen guten Eindruck der jeweiligen Örtlichkeiten vermitteln. Das finde ich recht schön, wenn ich dieses Gefühl beim Lesen bekomme. So nah, als wär man da. So ein gedanklicher Miniaufenthalt in Frankreich hat doch was? Oder? Gute Unterhaltung und wenig Langeweile kommt daher beim Lesen dadurch auf, dass die beiden Freundinnen Kapitel für Kapitel abwechselnd berichten, wie es ihnen ergeht. Die eine in Tagebuchform, die andere in Briefen. Auch das finde ich gut, denn es muss kein seitenlanger Text sein, um diese besondere Freundschaft sichtbar zu machen. Und so liebe und leide ich wie immer mit und freue mich insgeheim ein wenig Einblick in das leichte französische (Liebes)Leben von Constance zubekommen. Aber auch die Fortschritte, die Chlóes Roman nimmt, interessieren mich.

Das Cover ist in sommerlich leichten gelb und pinken Tönen gehalten. Der Titel des Buchs integriert sich gut. Zarte Wolken, Blumen und ein Paar, was sich noch nicht gefunden hat, verlocken zum Zugreifen.

 

Inhalt:

Zwei Freundinnen, ein kleines Dorf in Frankreich und ein halbes Jahr, das alles verändert.

Die Freundinnen Chloé und Constance sind so unterschiedlich, wie sie nur sein könnten. Doch in einem sind sie sich einig: Es muss sich endlich etwas ändern in ihrem Leben. Für die nächsten sechs Monate schließen sie einen Pakt – während die schüchterne Constance in Paris versucht, die Liebe zu finden, will Chloé in einem kleinen Dorf im Bordeaux einen Roman schreiben und sich um ihre kranke Großmutter kümmern. Und endlich ihren Exfreund vergessen! Aber die idyllischen Weinberge halten so manche Überraschung für Chloé bereit. Denn manchmal muss man nur aufhören zu suchen, um endlich das Glück zu finden …

Die Autorin:

Marie Vareille wurde 1985 in Montbard, einer Kleinstadt im Burgund, geboren. Sie hat in New York und Paris Management studiert und arbeitet derzeit für ein kleines Start-up-Unternehmen. Neben dem Schreiben führt sie auch einen Blog über romantische Komödien. „Manchmal ist es schön, dass du mich liebst“ ist ihr erster Roman, der auf Deutsch erscheint.

Fazit: 4 **** für die leichte und romantische Sommer-Liebelei, die mir gut gefallen hat. „Manchmal ist es schön, dass du mich liebst“ ist im Penguin Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 320 Seiten und kostet 10,00 Euro.