Urlaubsreise auf hoher See …

#Werbung #lesen #hören #Bücher #Kreuzfahrt

 

Urlaubsreise auf hoher See …

9783837142822

Die Kreuzfahrer

Diane Jordan

Eine Kreuzfahrt ist immer etwas besonderes, ich weiss wovon ich spreche, denn ich habe selber schon ein paar unternommen und habe es genossen. Gut gefällt mir diese Art zu Reisen, denn irgendwann merkt man, dass man vom Alltag entschleunigt. Man hat mehr Zeit zum Leben, grins oder auch zum Lesen oder zum Zuhören. Denn man muss ja nichts weiter tun, als entspannen und hin und wieder etwas Leckeres essen (zwinker, zwinker)… In meinem neusten Hörbuch „Die Kreuzfahrer“ von Wladimir Kaminer geht es um eben diese Urlauber. Mit Witz und einer gehörigen Portion Selbstironie erzählt der Autor von seinen Erlebnissen an Bord eben dieser Kreuzfahrtriesen. Mit im Gepäck hat er meistens seine Ehefrau Olga. Und natürlich werden nicht nur die mitreisenden Touristen durch den Kakao gezogen, sondern seine Angetraute gleich mit. Allerdings immer niveauvoll und nicht unter der Gürtellinie, wie man vielleicht vermuten könnte. Komfort, Stil und sportliche Aktivität seiner Mitreisenden, Kaminer entgeht nichts und gekonnt lässt er vor dem geistigen Auge seiner Hörer witzige Situationen entstehen, die wirklich auf einem Kreuzfahrtschiff stattgefunden haben könnten. Hin und wieder musste ich beim Hören der CDs laut lachen. Aber manchmal wurde ich auch zum Nachdenken angeregt, wie zum Beispiel beim Vergleich Touristen versus Flüchtlinge. „Flucht in den Urlaub“ oder „Flucht vor Krieg“ finde ich dann schon etwas krass im Vergleich, aber natürlich sind auch einige Parallelen vorhanden. Ein wenig erstaunt hat mich allerdings die „Oberflächlichkeit“, die der Autor den Kreuzfahrern unterstellt, denn das glaube ich, gilt nicht pauschal. Schwarze Schafe gibt es überall, vielleicht hatte er einfach nur „Pech“ mit seinen Mitreisenden. Oder aber, er hat von einigen gleich auf alle gemünzt. Wer weiss? Denn ich bin fest davon überzeugt, das Kreuzfahrer nicht nur mit „dumpfen“ Bühnenshows bespasst werden wollen und sich weder für „Land und Einheimische“ interessieren, noch dass sie „pausenlos“ nur Essen und Bars auf dem „schwimmenden Restaurant“ aufsuchen. Ich reise jedenfalls sehr gerne so und bin auch an anderen Dingen interessiert, nicht nur an den tollen Fotomotiven, die so ein Urlaub bietet.

 

Inhalt:

Bei einer Kreuzfahrt betritt man eine eigene Welt, eine schwimmende Rundum-sorglos-Oase. Den Reisenden erwarten Pool, Bar, Shopping-Gelegenheiten, Tanzabende und der reibungslose Übergang von einer Mahlzeit zur anderen. Wen das lückenlose Glück des Bordlebens unterfordert, der kann bei Landausflügen das Abenteuer suchen. Oder das muntere Zusammenspiel von Russen, Amerikanern, Schwaben und Sachsen beobachten. Zu erleben gibt es jedenfalls mehr als genug. Und wer könnte schöner davon erzählen als Wladimir Kaminer, Kreuzfahrer aus Leidenschaft?

 

Der Autor:

Wladimir Kaminer wurde 1967 in Moskau geboren. Seit 1990 lebt er mit seiner Frau und seinen inzwischen erwachsenen Kindern in Berlin. Mit seiner Erzählsammlung Russendisko sowie zahlreichen weiteren Bestsellern avancierte er zu einem der beliebtesten und gefragtesten Autoren Deutschlands.

Weitere Bücher:

„Ausgerechnet Deutschland“, „Coole Eltern leben länger“, „Mein Leben im Schrebergarten“, „Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß“, „Meine Mutter, ihre Katze und der Staubsauger“, uvm.

Fazit: 4**** “Die Kreuzfahrer“ ist im Random House Audio Verlag erschienen. Die zwei kurzweiligen CDs haben zirka eine Laufzeit von 2 Stunden und 30 Minuten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

… oh là là …

9783837139990_Cover

DAS HAUS OHNE MÄNNER

Rezension Diane Jordan

… ohne die Herren der Schöpfung geht es nicht und schon gar nicht in Paris. Grins 😉 Die Stadt der Liebe par excellence, in meinen Augen zumindest. Das Cover der Audio-CDs „Das Haus ohne Männer“, von Karine Lambert, zieht mich daher sofort magisch an. Eine farbenfrohe, pastellfarbige Hausfassade mit sechs Fenstern, die angedeutet Einblicke ins Wohnungsinnere gewähren. Der helle Schriftzug: „Das Haus ohne Männer“ ist bestimmt widersprüchlich und nicht wirklich ernst gemeint. Ich möchte es herausfinden und lasse mich daher auf die witzige und ungewöhnliche Geschichte mit viel französischem Flair ein. Bei TV Produktionen ist es immer interessant, worüber die Nachbarländer lachen. Und es ist schon ein Unterschied, ob der Film, das Buch oder die CD aus Deutschland, England oder Frankreich kommen. Uns Deutschen wird ja nachgesagt, dass wir zum Lachen in den Keller gehen. Grins, aber Humor ist manchmal eben auch eine Fremdsprache, die man erst nach und nach versteht, wenn man sich darauf einlässt. Ich versuche es mal, vielleicht sogar noch lieber, weil ich demnächst selber in dieser tollen Metropole mit meinem Lieblingsmenschen verweile und ich es immer faszinierend finde, wenn ich Ecken, die ich aus Büchern kenne, in der Realität wiederentdecke.

Der Roman spielt, wie könnte es anders sein, in einem Viertel von Paris. Dort gibt es interessanter Weise dann ein Haus, in dem „nur“ Frauen wohnen. Die sechs Protagonistinnen könnten kaum unterschiedlicher sein, einzig und allein, das es sich um weibliche Wesen handelt mit den unterschiedlichsten Erfahrungen und Erwartungen in Bezug auf auf die Liebe, eint sie. Lach, aber soooo ganz ohne Männer, geht es dann doch nicht, denn es gibt im Haus einen Stubentiger, der auf den wohlklingenden Namen „Jean- Pierre“ hört. Aber was hat Simone, Rosalie, Giuseppina, Carla, „die Königin“ oder Juliette dazu getrieben, in „Das Haus ohne Männer“ zu ziehen? Findet es heraus und genießt den Charme dieser wundervollen CDs, die Irrtümer zu Liebe und Selbstwert klar erkennen lassen, wenn man sich nur darauf einlässt. Bon Voyage J!!

Inhalt:

Der Bestseller aus Frankreich

Keine Männer – das ist die Regel. Die Bewohnerinnen eines verwunschenen Hauses mitten in Paris haben der Liebe abgeschworen. Kater Jean-Pierre ist das einzige männliche Wesen, dem sie Zutritt zu ihrer Welt gestatten. Als die junge Juliette einzieht, stellt sie das Leben der unterschiedlichen Frauen auf die Probe. Denn sie hat die Männer noch nicht aus ihrem Herzen verbannt …

Die Autorin:

Karine Lambert ist Fotografin und Schriftstellerin. Nach längeren Aufenthalten in verschiedenen Ländern lebt sie heute wieder in ihrer Geburtsstadt Brüssel. Ob in Bildern oder Worten, immer erzählt Karine Lambert von der Freude und der Liebe, von der Verletzlichkeit und den großen und kleinen Wahrheiten des Lebens. Für Das Haus ohne Männer, das in Frankreich zum Bestseller avancierte, erhielt sie den Prix Saga Café für das beste belgische Debüt.

Weitere Bücher:

Und jetzt lass uns tanzen

 

Weitere Mitwirkende:

Katrin Fröhlich (Synchronstimme)

Pauline Kurbasik (Übersetzerin)

 

Fazit: 4 ****Sterne für die humorvolle Unterhaltung, dieser tragisch schönen Geschichte.

„Das Haus ohne Männer“ ist im Random House Audio Verlag erschienen. Die vier CDs haben eine Laufzeit von zirka vier Stunden und 40 Minuten und kosten 11,95 Euro.