Was wäre wenn ….

#Werbung #Anzeige #WerbungdurchNennung #Rezension

Miss You

9783837135275.jpg

Diane Jordan

Huiiiii, nun wird es spannend…. Mein neustes Hörbuch hat es in sich. Schicksal, Vorbestimmung, höheres Los, Berechnung oder sonst auch was… „Miss you“ von Kate Eberlen ist ganz und gar nicht, wie die meisten Geschichten die ich kenne. Diese Liebe hat es in sich. So zart, so zerbrechlich, so unvollendet. Quellen der Sorgen und Fragen. Was wäre wenn? Und so frage ich mich als Leserin, alles Schicksal oder doch mehr oder weniger Zufall? Die Protagonisten Tess und Guss, sind meines Erachtens, jedenfalls vortrefflich gewählt. Ich leide und liebe mit, zittere bei jeder verpassten Gelegenheit und hoffe auf ein baldiges Happy End. Aber der Plot hat es in sich und so werde ich jedes Mal aufs Neue überrascht. Schicksalsschläge, Pleiten, Pech und Pannen, unzählige verpasste Gelegenheiten… Zum Haare raufen, grins, aber auch irgendwie wie im richtigen Leben. Denn bis sich Mr. Right / Mrs. Right endlich treffen, kann es bekanntlich dauern. Mal mehr, mal weniger. Oder wie in diesem Fall, eben auch mal so ausgehen. Ich jedenfalls habe, in meinem neuen Deckchair, mit einer eiskalten Limonade in der einen Hand und den Kopfhörern auf den Ohren, diese zarte Sommerromanze genossen. Und freue mich auf weitere Bücher der mir vorher unbekannten Autorin.

 

Inhalt:

Sie passen perfekt – doch den perfekten Moment haben sie verpasst …

Eine Sekunde lang treffen sich ihre Blicke, doch bevor sie sich anlächeln oder ein paar Worte wechseln können, ist der Moment schon wieder vorbei. Von da an beginnt für Tess und Gus eine Reise, die sich Leben nennt. Große und kleine Augenblicke warten auf sie, Kummer und Freude. Beide ahnen, dass ihnen das Entscheidende fehlt. Sie sind perfekt füreinander, und obwohl sie sich längst begegnet sind, haben sie es nicht gemerkt. Wann ist der perfekte Moment für die Beiden endlich da?

Oliver Wnuk und Annina Braunmiller-Jest sind die Idealbesetzung für Gus und Tess!

 

Die Autorin:

Kate Eberlen wuchs in der Nähe von London auf. Nach ihrem Studium der klassischen Philologie hatte sie mehrere Jobs in der Verlags- und Medienbranche. Heute lehrt sie Englisch als Fremdsprache und verbringt zusammen mit ihrer Familie so viel Zeit wie möglich in ihrem Sehnsuchtsland Italien. Gerade schreibt sie an ihrem zweiten Roman.

Sprecherin:

Annina Braunmiller-Jest ist die deutsche Stimme von Bella Swan in den Biss-Verfilmungen und hat für Random House Audio zuletzt All die verdammt perfekten Tage von Jennifer Niven vertont.

Oliver Wnuk wurde durch seine Rolle in K3 – Kripo Hamburg sowie als Ulf Steinke in Stromberg bekannt und hat für Random House Audio auch Der Algorithmus der Liebe von Laurie Frankel sehr charmant eingelesen.

Fazit: 4**** “Miss You“ ist im Random House Audio Verlag erschienen. Die sechs Audio CDs laufen zirka sechs Stunden und 48 Minuten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Gänsehautfeeling …

 

9783328101697

Diane Jordan

Das Cover meines neusten Buches ist schon einmal super ansprechend und gefällt mir sehr. Stellt euch bei „Missing“ von der englischen Autorin Claire Douglas eine düstere, bedrohliche Atmosphäre vor, die durch teil-entsättigte Farben, See-Nebel, Möwen-Silhouetten und das Mädchen im brombeerfarbenen Mantel, das auf eine Buhne oder einen maroden Steg zugeht, hervorgerufen wird. Dazu ein Sticker in leuchtendem orange mit weißer Schrift. „DER BESTSELLER AUS ENGLAND!“ Und rechts: THRILLER! Herz was willst du mehr? Nach einigen Liebesromanen nun endlich wieder ein spannender Kriminalroman. Das Taschenbuch ist fesselnd und zieht mich schnell in den Bann. Die Story wird aus zwei Blickwinkeln und zu zwei unterschiedlichen Zeiten erzählt. Einmal von Francesca und einmal von Sophie, die recht gut befreundet sind/waren. Was ist da passiert? Ich will es wissen. Sauge die fesselnde Geschichte mit meinen Augen auf und will mir auch kein Detail entgehen lassen. Der Schauer der Erregung packt mich, Gänsehautfeeling macht sich breit. Der Autorin ist meines Erachtens wirklich etwas Feines gelungen. Liebe, Missgunst, Eifersucht, daraus kann man schon etwas zaubern, dazu der für mich doch ungewöhnliche Erzählstil. Das macht die Sache rund. Und immer wenn ich hobbydetektivmäßig denke nun hab ich die Lösung, „zack“, folgt die nächste überraschende Wendung. Dabei will ich doch endlich wissen, was „damals“ mit Sophie passiert ist. Ich bin doch so neugierig. Aber bis ich endlich Klarheit bekomme, ist Spannung, Spannung, Spannung angesagt. Ich klebe mit den Augen an den Buchstaben der wirklich guten Geschichte und lese mit angehaltenem Atem das überraschende Ende. WOW, ein echter Pageturner. Aber bitte lest selber 😉 bevorzugt im Hellen, falls es euch auch so leicht gruselt wie ich mir.

 

… EINE IDYLLISCHE KLEINSTADT. EIN VERSCHWUNDENES MÄDCHEN. UND NIEMAND SAGT DIE GANZE WAHRHEIT….

 

Inhalt:

Ein Ort voller Erinnerungen. Ein Ort voller Lügen.

Francesca und Sophie wachsen in einer verschlafenen Kleinstadt am Meer auf. Die beiden sind unzertrennlich, verbringen gemeinsame Abende mit ihrer Clique auf dem alten Pier, trinken Dosenbier und tanzen zu Madonna. Und sie erzählen einander alles. Doch dann verschwindet Sophie eines Nachts spurlos. Zurück bleiben nur ihr Turnschuh am Pier und die Frage nach dem Warum. Achtzehn Jahre später wird dort eine Leiche angespült, und Francesca weiß, dass sie nach Hause zurückkehren und endlich Antworten finden muss. Darauf, was in dieser Nacht wirklich geschah. Denn niemand verschwindet einfach so. Ohne eine Spur. Und vor allem nicht ohne Grund …

Die Autorin:

Claire Douglas arbeitete 15 Jahre lang als Journalistin, bevor sich ihr Kindheitstraum, Schriftstellerin zu werden, erfüllte. Ihr Thriller »Missing« wurde in England zum Bestseller. Claire Douglas lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in Bath, England.

Fazit: 5***** “Missing“ ist im Penguin Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 448 Seiten und kostet 13,00 Euro.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über den Wolken …

Liebe in Reihe 27

9783453359802

Diane Jordan

 … muss die Freiheit wohl grenzenlos sein. Und humorvoll und charmant geht es in meinem neusten Sommerroman „Liebe in Reihe 27“ hoch über die Wolken. Also „gut anschnallen“ und „abheben“! Mir gelingt das leicht, denn das Wochenende steht vor der Tür und so genieße ich meine Lesezeit. Das Cover ist ansprechend mit Flieger(n), rotem Wolke 7 Herz und den wichtigsten Flugzielen wie Paris (Eifelturm), London (Big Ben), Holland (Windmühle), Berlin (Brandenburger Tor) als Symbol ein echter Hingucker. Da ich mich aber auf einem virtuellen Wochenend-Trippppp befinde, begebe ich mich schnell zum Check-in Schalter und lerne Protagonistin Cora kennen. Diese gefällt mir außerordentlich gut. Gegen ihre Langeweile/Routine im Job hat sie sich ein witziges Spiel ausgedacht. Gedanklich steige ich in den Flieger und spiele Mäuschen. Der Schreibstil der Autorin ist witzig und spritzig. Mal eine etwas andere Liebesgeschichte und nicht wie immer der gewohnte Einheitsbrei. Der Roman gefällt mir sehr gut. Ebenso, dass der Plot aus der Sicht der unterschiedlichen Protagonisten geschildert wird. Das erzeugt Abwechslung, man muss sich aber auch gehörig konzentrieren, damit einem nichts Wichtiges, bei diesen Kurzgeschichten, in Romanform entgeht. Ich lese geschwind, habe viel Freude an Stewardess Nancy und kann mir gut vorstellen, dass es über den Wolken tatsächlich so zugeht oder zumindest mit viel Fantasie sozugehen könnte. Grins und die habe ich ja und so springt mein Kopfkino an und ich genieße meine virtuelle Reise. Gut gelaunt, erholt und fast ein wenig traurig klappe ich mein Buch bei der letzten Seite zu. Sortiere mich etwas, schnalle mich ab und befinde mich wieder im „hier und jetzt“! Jetzt bin ich gespannt, wie euch diese Geschichte gefällt?! Lest mal und berichtet…

Inhalt:

Cora hat den Glauben an die Liebe aufgegeben. Zumindest was sie selbst betrifft. Deshalb versüßt sie sich ihren Job am Check-in-Schalter des Londoner Flughafens damit, Singles hoch über den Wolken zu verkuppeln. Mithilfe der glamourösen Flugbegleiterin Nancy macht Cora die Reihe 27 zu einem Liebeslabor. Dort findet sich bei jedem Flug ein Passagier ganz unverhofft neben seinem potenziellen Traummann oder seiner Traumfrau wieder. Die Verwicklungen sind vorprogrammiert, auch mit Vielflieger Aidan, der nicht so durchschaubar ist, wie er scheint. Wird Cora selbst irgendwann wieder auf Wolke (2)7 schweben?

Die Autorin:

Eithne Shortall hat an der Dublin City University Journalismus studiert und in London, Frankreich und Amerika gelebt. Inzwischen ist sie in Dublin zu Hause, wo sie als Kulturreporterin für die Sunday Times schreibt. »Liebe in Reihe 27« ist ihr erster Roman.

Fazit: 4**** Der Roman “Liebe in Reihe 27“ ist im DIANA Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 384 Seiten und kostet 9,99 Euro.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rückbesinnung …

9783453359710

Möwenherz

Diane Jordan

 Grins….Rückblick, Rückschau oder wie man es auch immer nennen will…. Tendenzen dazu habe ich auch und deshalb findet meine neue Sommerlektüre „Möwenherz“ von Karen Bojsen bestimmt so schnell einen Platz in meinem großen Herz. Das Cover mit maritimen Motiven ist ansprechend in pastelligen Farben und einer passenden Schrift gewählt. Der Klappentext macht neugierig und zack liege ich mit dem Buch in meinem neuen Teakholz-Deckchair und lasse mich in den Bann ziehen. Gemütlich im Windschatten lese ich Seite um Seite und fühle mich gut unterhalten. Die Protagonisten sind gut gewählt und liebevoll beschrieben, dadurch wirken sie besonders „echt“ und auch irgendwie „lebendig“. Ich liebe und leide wie immer mit, besonders da es auch noch um Musik und Heimatverbundenheit geht. Dafür habe ich einen stillen Faible, wie für Familiengeheimnisse, aber das wisst ihr ja schon längst, wenn ihr meine Rezensionen regelmäßig lest. Und Irrungen und Wirrungen sind auch in diesem Roman nicht zu knapp. Tot, Erbe, Stargeiger- Welt, Heimat – Jugendliebe, mal knapp auf den Punkt gebracht. Ich bin hin und her gerissen. Will wissen, für wen Ebba sich entscheidet. Zum Glück bekomme ich meine Antworten. Der Schreibstil der Autorin ist bildhaft, informativ und sehr, sehr spannend. Das Buch hat Tiefgang und ist doch zugleich eine leichte Sommerlektüre. Und es wirkt nach, soviel sei verraten. Denn nachdem ich es beendet habe, habe ich mich noch einige Zeit mit den Protagonisten gedanklich beschäftigt. Aber lest bitte selber, vielleicht geht es euch da auch so!

Ein Sommer zwischen Himmel und Meer…

Inhalt:

Eigentlich will Ebba das Erbe ihrer Großmutter nicht antreten. Sie reist mit dem Stargeiger Jona Bennett um die Welt, wie soll dazu ein altes Kapitänshaus samt Museum passen? Doch unerwartet muss auch Jona sein rastloses Leben ändern, und so landen die beiden an der Nordseeküste statt in New York. Während Ebba versucht, vor einer alten Schuld davonzulaufen, stellt Jona das Museum auf den Kopf – und ihr Herz auf die Probe. Denn da ist auch noch Finn, Ebbas große Liebe aus Kindertagen, dem sie unverhofft in diesem langen Sommer am Meer wiederbegegnet …

Die Autorin:

Karen Bojsen ist das Pseudonym der Hamburger Autorin und DELIA-Preisträgerin Katrin Burseg. Sie studierte Literatur und Kunstgeschichte in Kiel und Rom, bevor sie als Journalistin arbeitete. Hamburg ist ihr Sehnsuchtsort, sie lebt mit ihrer Familie im Herzen der Stadt.

Weitere Bücher:

Liebe ist ein Haus mit vielen Zimmern, In einem anderen Licht, Das Königsmal, Der Sternengarten, Die Rebellin des Papstes, Der Moment uvw.

Fazit: 5***** Der Roman „Möwenherz“ ist im DIANA Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 384 Seiten und kostet 9,99 Euro.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Liebesroman mit (Lieblings-)Rezept …

Der kleine Laden in Bloomsbury

 9783328103196 

Diane Jordan

Der Faszination von Büchern bin ich schon recht früh erlegen. Und so fröne ich genussvoll, meinem zweit liebsten Hobby und lese auch heute noch begeistert. Das Taschenbuch „Der kleine Laden in Bloomsbury“ von Annie Darling hat ein ansprechendes, liebevoll gestaltetes Cover in pastelligen Farben. Der angedeutete Buchladen mit den Buchauslagen, das Fahrrad mit dem Blumenkörbchen und die Wohnung darüber gefallen mir sehr gut, denn so kann man sich schon vorab Gedanken machen. Der Klappentext weckt mein Interesse. Und ruck zuck lasse ich mich auf die romantische und auch witzige Geschichte ein. Die Protagonisten sind mir sehr sympathisch. Posy Morland ist einfach genial mit ihren unkonventionellen Ideen und Frauenheld Sebastian mit seinen Antworten einfach großartig. Der Schreibstil der Autorin ist perfekt und der Thematik angepasst. Die sommerliche Leichtigkeit, die Liebe und die herrlichen Dialoge sind einfach super. Ich träume mich weg, bilde mir ein, die alte Buchhandlung ungestört bis in die letzten Winkel betrachten zu können. Leide und liebe wie immer mit. Schüttele aber auch ein paar mal den Kopf. Möchte auch in die Geschichte helfend eingreifen, um zum Beispiel die Buchhandlung zu retten. Den im Gegensatz zum Online – Einkauf wird man dort persönlich und engagiert beraten. Und ich als lebendiger Bücherwurm liebe solche Szenarien und Läden wohl deshalb besonders. Alleine der Duft von Büchern und frischem, heissen Kaffee oder Tee ist einfach unwiderstehlich. Dazu die leckeren Brownies, (Rezept aus dem Klappentext) die nicht nur für gebrochene Herzen gut sind, sondern auch wie in meinem Fall, mit dem Lieblingsmenschen großartig schmecken. Da kann ich Raum und Zeit völlig vergessen. Und bei diesem Buch gelingt es mir besonders gut. Der Zauber dieser reizenden Sommerliebelei nimmt mich ein und die Seiten sind schnell gelesen, da es ein Vergnügen ist. Und so freue ich mich schon auf die Fortsetzung, denn ich will unbedingt wissen, wie es in Bloomsbury weitergeht.

Manchmal ist Liebe das, was trotzdem passiert …

Inhalt:

Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens »Der Wüstling, der mein Herz stahl« – mit Sebastian als Held zum Verlieben …

»Der kleine Laden in Bloomsbury« ist der Beginn einer Reihe um die wunderbare kleine Buchhandlung und zuvor unter dem Titel »Der kleine Laden der einsamen Herzen« erschienen.

Die Autorin:

Annie Darling lebt in einer winzigen Londoner Wohnung, in der man vor lauter Bücherstapeln kaum laufen kann. Ihre großen Leidenschaften sind Liebesromane und ihre Katze. »Der kleine Laden in Bloomsbury« ist Annie Darlings Debüt in deutscher Sprache. Aus dem Englischen von Andrea Brandl übersetzt.

Weitere Bücher:

Sommer in Bloomsbury (Band 2)

Fazit: 5***** Mein momentanes Lieblings-Sommer-Taschenbuch! “Der kleine Laden in Bloomsbury “ ist im Penguin Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 416 Seiten und kostet 10,00 Euro.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 9783328103196

Familiengeschichte …

Diane Jordan

9783442486809

Der Sommer der Dünenrosen

Ich liebe den Sommer und freue mich, wenn ich den Tag draußen verbringen kann. Sommer, wärmende Sonnenstrahlen, der Duft von Sonnencremé, einfach herrlich! Ein großes, kühles Glas Eiscafé und einen neuen, dicken Roman in der anderen Hand. „Der Sommer der Dünenrosen“ von Jamie Brenner ist eine leichte Lektüre, mit einem Schuss Romantik und einer heiklen Familiengeschichte, die gut ins Urlaubs- oder Freibadgepäck passt. Sommer-Leseglück purrrrrrr ;-), für mich zumindest, denn solche Geschichten liebe ich. Das Cover des Romans, ein blau-weißer Traum, der auf mich beruhigend und entspannend wirkt. Die hübschen, unterschiedlichen Kissen mit den floralen Mustern, die weiße Bank mit dem angedeuteten weißen Fenster. Das blaue Tischchen mit der trendigen, großen Glasvase, mit den langstieligen Knäuel-Glockenblumen, erinnert mich an die stylischen Bouquets eines Online-Blumendienstes, den ich toll und recht praktisch finde. Der Stress des Alltags fällt nach und nach von mir ab und ich lasse mich vom süßen Plot und den unterschiedlichen Protagonistinnen verzaubern und in den Bann ziehen. Der Schreibstil der Autorin ist detailreich und bildhaft. Und so lebe, liebe und leide ich mit Marin, Rachel und Blythe und Großmutter Amelia. Gewöhne mich an ihre Eigenarten, Ticks und leichte Spleens, die wir ja alle, mehr oder weniger, irgendwie haben. Menschlich und gerade deshalb wohl so wohltuend zu lesen und nachzuvollziehen. Mir gefällt es jedenfalls sehr gut und so vergeht die Zeit mit dem Buch wie im Flug. Die Geheimnisse lösen sich, die Familiengeschichte wird verständlicher und wie ein Seenebel, löst sich plötzlich das, was vorher unklar war auf. Sehr schön gemacht, da freut man sich schon auf die nächsten Bücher, dieser mir vorher unbekannten Autorin. Aber lest bitte selber und lasst euch ebenfalls

Inhalt:

Bei Marin Bishop läuft gerade alles schief: Ihre Verlobung platzt, ihre Eltern lassen sich scheiden, und sie verliert ihren Job in einer angesehenen Anwaltskanzlei. Als plötzlich ihre Halbschwester Rachel auftaucht, von deren Existenz Marin nichts ahnte, machen sich die beiden mit Marins Mutter im Schlepptau auf den Weg nach Cape Cod, wo noch mehr Überraschungen auf sie warten. Im Laufe eines turbulenten Sommers kommen lange gehütete Familiengeheinisse ans Licht und führen drei Generationen von Frauen zusammen, bis am Ende alle ihr wahres Zuhause finden.

Die Autorin:

Jamie Brenner wuchs in Philadelphia auf und entdeckte schon als Kind ihre Liebe zu Büchern. Später studierte sie Literaturwissenschaften und ging nach New York, um in der Verlagsbranche zu arbeiten. Heute ist sie selbst Autorin und kann sich keinen schöneren Beruf vorstellen. Jamie Brenner lebt mit ihrer Familie in New York.

Weitere Bücher:

Die Hochzeitsschwestern

Fazit: 5***** für die 4.Generationen-Story, mit Lese-Suchtfaktor, denn den Roman legt ihr nicht mehr aus der Hand. Wetten?. “Der Sommer der Dünenrosen“ ist im Goldmann Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 448 Seiten und kostet 10,00 Euro.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schwachstellen …

352_35954_184789_m

An einem regnerischen Maitag, gemütlich auf dem Sofa mit einem neuen Roman. Herrrrrrlich :-), das Leben kann so schön sein! Das Cover des Romans „Das Gefühl von Sommerblau“ von Hannah Tunnicliffe ist ziemlich verlockend. Die pastelligen Frühlings-Farben, Früchte, Blüten und bunten Keramikschälchen und das rosa Herz im Hintergrund gefallen mir auf den ersten Blick. Der Klappentext gefällt mir ebenfalls ausgezeichnet, dass scheint ein Buch ganz nach meinem Geschmack zu sein. Ein Geheimnis, Paris, die Bretagne, eine bezaubernde Köchin und ein Schwerenöter. Herz was willst du mehr? Aber wie das manchmal so ist, der Funke will nicht so richtig überspringen, trotz bildhafter Sprache und flüssigem Schreibstil. Ich versuche mich auf den Text zu konzentrieren, aber es wird nicht besser. Irgendwie gibt es zu viele Nebenschauplätze, der Plot ist mir zu wirr und auch nicht richtig spannend und die Protagonisten haben zu wenig …. Hmmmm, da bin ich irgendwie besseres gewohnt und ein wenig enttäuscht. Schade eigentlich, denn daraus hätte man bestimmt etwas tolles zaubern können. Aber „warum, wieso, weshalb“ es bleibt mir verborgen und ich bekomme keinen Zugang, ähnlich wie bei einigen französischen Filmen im TV. Obwohl ich die Mischung aus Fernweh und Melancholie sonst schon sehr mag, ebenso den charmanten Akzent der Franzosen. Aber hier kommen die Romanhelden Juliette und Max eben nicht so gut rüber. Weniger perfekt, mit vielen Schwächen, etwas laaaangatmig und auch nicht richtig für mein Herz-Schmerz-Sehnsuchtsgefühl. Eben auch keine Lovestory. Aber lest bitte selber, vielleicht empfindet ihr ja anders?

Sechs Freunde, ein Wochenende in der Bretagne, und die Gefühle stehen Kopf …

Inhalt:

Max wird vierzig und lädt seine Freunde in sein Haus in der Bretagne ein. Mit ihnen möchte er ein Wochenende lang tanzen, trinken und lachen. Und er will ihnen sein Geheimnis verraten … Juliette hat für ihre pflegebedürftigen Eltern ihr gefeiertes Restaurant in Paris aufgegeben. Ihre große Leidenschaft ist das Kochen und Backen. Zurück in der bretonischen Heimat braucht sie einen Neuanfang – und Max eine Köchin für seinen Geburtstag. Sie ahnen beide nicht, was das Schicksal an diesem Wochenende für sie bereithält.

Die Autorin:

Hannah Tunnicliffe wurde in Neuseeland geboren. Sie studierte Sozialwissenschaften und lebte danach in Australien, England, Macao und Kanada. Sie arbeitete einige Zeit in der Personalwirtschaft und als Karriere-Coach und wandte sich dann ihrem Traum, dem Schreiben, zu. Mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern lebt sie heute in Sydney, Australien.

Fazit: 3*** “Das Gefühl von Sommerblau “ ist im Diana Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 336 Seiten und kostet 9,99 Euro.