Was wäre, wenn …

Before you go

 9783837140972

Diane Jordan

Plötzlich aus dem Leben gerissen, wohlmöglich noch im Streit wie im vorliegenden Fall. Einfach schrecklich, dass möchte man sich gar nicht vorstellen. Mein neues Hörbuch macht mich traurig und nachdenklich. „Before you go“ von Claire Swatman, dort fehlt eindeutig die Zeit zum Abschied, weil Ed plötzlich und unerwartet bei einem tragischen Unfall verstirbt. Die Protagonistin Zoe bleibt mit schweren Schuldgefühlen und einer großen Trauer zurück, weil es am Todestag von Ed einen Streit gab und sie ihm nichts Liebes mehr gesagt hat. Und so wird der Leser mit Sterben, Tod und Trauer konfrontiert und bekommt Denkanstöße zum Thema „Was wäre, wenn …?“… Also bewaffne ich mich, nach den ersten CDs des Hörbuchs, vorsichtshalber mit einem dicken Paket Taschentücher. Was für eine traurige Geschichte. Ich muss ein paarmal tief Luft holen und schlucken, mit den Tränen kämpfen und doch möchte ich wissen, wie es weitergeht. Die sechs CDs werden fantastisch von Christine Marx gelesen. Und wie im wirklichen Leben hat das „einstige Traumpaar“ Zoe und Ed mit zahlreichen Alltagsproblemen zu kämpfen. Meines Erachtens, scheint es sich auch eher um eine Beziehung zu handeln, die nicht wirklich funktioniert. Da gibt es unaufgearbeitete Probleme ohne Ende. Und Streit und Zank ist vorprogrammiert. Aber das ganze Hin und Her, Beziehung ja oder nein, von einer Krise in die nächste war mir dann doch zu heftig. Das ist ähnlich, wie bei einem Backfisch-Mädchen, da geht noch was, die Geschichte ist noch nicht ganz ausgegoren. Meiner Meinung nach, hätte Claire Swatman die an sich gute Idee noch weiter reifen lassen sollen und den psychologischen Aspekt, den so ein „Abschied“ mit sich bringt, noch mehr mit einfließen lassen können. Und als Romantikerin mag man eben So ein Show-Down nicht. Liebe, Leid und Tod mag ich in antiken Mythen und finde es faszinierend. Ähnlich wie bei Romeo und Julia. Aber im heimischen Garten, lümmelnd im Liegestuhl mit Kopfhörern auf den Ohren eben nicht. Da will ich nicht mit der Nase auf Beziehungsmüll und Konflikte treffen und mir dazu Gedanken machen. Denn Dinge an denen sich Partner reiben, gibt es in jeder Beziehung. Und so drifte ich gedanklich ab und bleibe am wunderhübschen Cover der Audio hängen. Das wiederum finde ich wirklich gelungen. Die Luftballons die ein Herz bilden, der Schattenschnitt des Menschleins das die Liebe symbolisiert und für mich sichtbar macht. Ein echter Eyecatcher, so etwas mag ich. Und so genieße ich das Ende und spinne vor mich hin „Was wäre, wenn „… Aber lest bitte selber, oder noch besser hört es euch an. Irgendwie hat es was J, dem man sich nicht wirklich entziehen kann.

Inhalt:

Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang… 

Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt…

Die Autorin:

Clare Swatman arbeitet als Journalistin und schreibt für erfolgreiche Frauenmagazine wie „Bella“, „Woman’s Own“ und „Real Peopl“e. „Before you go – Jeder letzte Tag mit dir“ ist ihr Debütroman, der sich noch vor Erscheinen in 20 Länder verkauft hat. Clare Swatman lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in Hertfordshire, England.

Fazit: 4**** “Before you go“ ist im Random House Audio Verlag erschienen. Die sechs CDs sind meines Erachtens sehr zu empfehlen und regen sehr zum Nachdenken an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Vermisst und gesucht …

Crime, Crime, Crime … Beste Krimiunterhaltung per Audiobook. Jetzt gibt’s bei mir was auf die Ohren und ich lehne mich entspannt zurück und genieße das wohlige Gänsehautgefühl bei „Und niemand soll dich finden“ (Laurie Moran, Band 3). Manchmal ist so etwas einfach nur toll zum Abschalten und entspannen. Man braucht nicht selber lesen und kann sich voll auf die Darbietung konzentrieren.  Meines Erachtens super gelesen und gesprochen von Michou Friesz. Diese schafft es innerhalb kürzester Zeit, ein beeindruckendes Porträt der vielschichtigen Charaktere und ihrer dunklen Seiten entstehen zu lassen. Menschliche Abgründe tun sich auf. Die ersten Härchen stellen sich auf und ich genieße dieses unheimliche Gefühl. Einfach herrlich sage ich euch. Mein Kopfkino springt an und ich stelle mir unterdessen Fragen über Fragen. Wo ist Amanda? Lebt sie überhaupt noch? Weshalb verhalten sich ihre Angehörigen so seltsam? Ich bedaure etwas die voran gegangenen beiden Teile nicht gelesen oder gehört zu haben, so etwas nervt mich immer. Aber zum Verständnis ist es hier, meiner Meinung nach, nicht wirklich notwendig. Zum Glück J und so habe ich das Gefühl alles zu verstehen, denn wenn ich „undercover“ verdeckt ermittle, ist mit mir nicht zu spassen, dann bin ich mittendrinn im Geschehen und will auch alles verstehen. Da bin ich als echter Krimifan, mit zahlreichen Büchern, einfach pingelig und schlüpfe dann jedes Mal selber in die Rolle des Profi-Profilers und will erfolgreich sein. Aber hört doch selbst einmal hinein und genießt die Spannung im eigenen Heim.

Inhalt:

Der neue große Psychothriller der „Meisterin der Hochspannung“ (The New Yorker)

Fünf Jahre ist es her, seit Amanda Pierce unmittelbar vor ihrer Hochzeit verschwand – und nie mehr auftauchte. Hatte sie plötzlich Angst vor der Ehe bekommen oder wurde sie Opfer eines Verbrechens? Amandas Mutter ist überzeugt davon, dass der Bräutigam sie auf dem Gewissen hat. Auf ihr Drängen hin nimmt sich Laurie Moran, die sich als TV-Journalistin auf Cold Cases spezialisiert hat, des Falls an. Und sticht mit ihren Recherchen in ein Wespennest: Denn nicht nur der Bräutigam ist suspekt. Auch seine jetzige Ehefrau, ausgerechnet Amandas frühere beste Freundin und Trauzeugin, benimmt sich merkwürdig. Und was hat die Schwester zu verbergen, die offensichtlich zerrissen war vor Eifersucht? Je tiefer Laurie sich in den Fall gräbt, desto mehr Verdächtige tauchen auf. Nur Amanda bleibt verschwunden …

Die Autorin und weitere Mitwirkende:

Mary Higgins Clark, geboren in New York, lebt und arbeitet in Saddle River, New Jersey. Sie zählt zu den erfolgreichsten Thrillerautoren weltweit. Ihre große Stärke sind ausgefeilte und raffinierte Plots und die stimmige Psychologie ihrer Heldinnen. Mit ihren Büchern führt Mary Higgins Clark regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten an. Sie hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, u.a. den begehrten Edgar Award. Zuletzt bei Heyne erschienen: Und deine Zeit verrinnt.

Mary Higgins Clark zählt zu den erfolgreichsten Thrillerautoren weltweit. Mit ihren Büchern führt Mary Higgins Clark regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten an und hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, u.a. den begehrten Edgar Award.

Alafair Burke war lange als Deputy District Attorney tätig. Ihr Beruf inspirierte sie dazu, Kriminalromane zu schreiben, u.a. die New-York-Times-Bestsellerserie um Ellie Hatcher. Sie ist die Tochter von James Lee Burke und lebt in New York.

9783837138009_CoverFazit: 5 Sterne**** Für angehende Bräute und Krimiliebhaber bestens geeignet und mein Tipp im Mai.

„Und niemand soll dich finden“ ist im Random House Audio erschienen. Die CDs haben eine Laufzeit von zirka sechs Stunden und 55 Minuten und kosten 18,99 Euro.

 

Hinters Licht geführt …

 

9783328100997_Cover

The Girl Before – Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.

Rezension Diane Jordan

Die Informationsverarbeitung geschieht bei uns Menschen höchst unterschiedlich. Unbewusst oder bewusst, je nach Erfahrung oder Typbedingt, kicher, ich bin mir da nicht ganz sicher. So kann unter anderem auch eine verzerrte Wahrnehmung einem einen Streich spielen, auf alle Fälle höchst spannend, sich mit dieser Thematik zu befassen. Der broschierte Taschenbuch- Thriller „The Girl Before – Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot“ ist von JP Delaney und ich konnte ihn kaum aus der Hand legen. Fesselnd bis zur letzten Seite, spannend und mit einer großen Überraschung am Ende. Ich habe selten so ein großartiges Buch gelesen und bin total beeindruckt vom Schreibstil und von der gekonnten Umsetzung des Plots. Die Protagonisten Emma und Jane bleiben, wie in anderen Büchern oft, keine Silhouetten, nein sie bekommen Konturen, mit Ecken und Kanten und vielen menschlichen Problemen. Als Leser liebt und leidet man mit, mir ging es jedenfalls so und dieser neue Thrill zwischen „Was ist echt?“ und oder „Werde ich gerade gewaltig hinters Licht geführt und getäuscht?!“ hat mir supergut gefallen. Schritt für Schritt wird der Spannungsbogen auf- und ausgebaut und Doppelbilder erzeugt. Die Frauen haben mehr gemeinsam, als man als Leser auf den ersten Blick erkennen kann. Wahrheit oder Wirklichkeit wurden immer wieder raffiniert hinterfragt und „damals“ und „heute“ gekonnt miteinander verwoben. So kommt ein intensives Gänsehautfeeling ohne Blut- oder Mordszenenbeschreibung auf, mir ging es jedenfalls so. Und ich habe mich beim Lesen und Hinterfragen ein wenig wie „the father of psychoanalysis“ Sigmund Freud gefühlt. Gerne mehr, aber lest bitte selber…..

Inhalt:

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches.

Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennenlernt. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb – und ihr erschreckend ähnlich sah. Als sie versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr.
 

Mehr über den Autoren:

THE GIRL BEFORE ist der erste Psychothriller JP Delaneys. Zuvor veröffentlichte Delaney unter anderen Namen bereits einige Romane, die die Bestsellerliste eroberten. THE GIRL BEFORE erscheint im Januar 2017 in insgesamt 40 Ländern. Die Verfilmung durch den bekannten Hollywood-Regisseur Ron Howard ist bereits in Planung.

Fazit: 5 Sterne**** für diesen wirklich großartigen Thriller, den ich in Rekordzeit verschlungen habe und wärmstens weiterempfehlen kann.

„The Girl Before – Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.“ ist im Penguin Verlag erschienen. Das broschierte Taschenbuch hat 400 Seiten und kostet 13,00 Euro.

 

 

Drama, Baby Drama!

Weil du mich liebst …

9783734103889_Cover.jpg

Rezension von Diane Jordan

Der Verlust von nahestehenden Menschen ist oft tragisch. Wie soll man mit dem „Verlorengehen“ umgehen? Trauerbewältigung sagt sich so einfach, aber die Umsetzung und die Auseinandersetzung damit ist soooooo schwer. Man verkriecht sich in sein Schneckenhaus… Reden, Schreiben oder ein wenig Ablenkung würde helfen, aber man mag einfach nicht. Der Roman „Weil du mich liebst“ von Eliza Graham geht sehr zu Herzen und ich habe beim Lesen mehrfach die Tränen runterschlucken müssen. Und später habe ich sogar die Taschentücher zücken müssen. Trotzdem ist es irgendwie nicht richtig rund und durchdacht. Einige Dinge haben mich beim Lesen irritiert und auch gestört. Es mag am Februar mit seinem schlechten Wetter, meiner hartnäckigen Grippe und am Buch liegen. Irgendwie ist der Funke der Lektüre nicht richtig übergesprungen. Und so war es für mich ein zäher Lesespass. Vielleicht wäre ich mit einer luftig, leichten Liebesgeschichte, die ein wenig wie das Cover aussieht, einfach besser dran gewesen. Aber lest selber:

Aus dem Inhalt:

Seit einem schrecklichen Verlust ist Minna Byrne gefangen in ihren schmerzhaften Erinnerungen. Erst die aufblühende Freundschaft zu der sechzig Jahre älteren Felix gibt ihr neuen Lebensmut. Denn Felix erzählt ihr die wundersame Geschichte ihrer Jugend: von einer großen Liebe zwischen einem jungen amerikanischen Soldaten und Felix´ Schwester, die in einer einzigen dramatischen Nacht tragisch endete. Felix´ Geheimnis gibt Minna endlich den Mut zu sagen: „Tom – mein Ehemann, Geliebter, Freund, Vertrauter – zieht mich sanft zurück ins Hier und Jetzt.“

Die Autorin:

Eliza Graham ist Autorin und Journalistin. Für ihren ersten Roman Weil du mich liebst suchte sie über fünf Jahre lang einen Verleger, bis er mit großem Erfolg in England erschien. Auch in Deutschland eroberte sie damit die Bestsellerlisten. Eliza Graham lebt mit ihrem Mann, ihren Kindern und ihrem Hund in Oxfordshire, nordwestlich von London.

 Fazit: 3 Sterne*** weil es mir nicht richtig gelungen ist, mich auf den Roman einzulassen.„Weil du mich liebst“ ist im Blanvalet Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 416 Seiten und kostet 9,99 Euro.

Das müsst ihr wissen …

 

Wo die ungesagten Worte bleiben …

Rezension Diane Jordan

9783734103247_Cover.jpg

Ein altes Gebäude, düstere Familiengeheimnisse in einem abgewetzten, usseligem Koffer, Krieg, Liebe und Tod, dass ist der Stoff aus dem dieser wundervolle Roman besteht. Die deutsche Besetzung Frankreichs, der Schrecken des Krieges, die Ausweglosigkeit und „Sein, was eigentlich nicht Sein darf“, nämlich sich in seinen Feind zu verlieben. Die Protagonisten Audrey und Rudolf perfekt gewählt, der Inhalt mitreißend geschrieben. Frankreich – Deutschland…. Ich leide und ich liebe mit, spannend geschrieben bis zur letzten Seite. Welche Geheimnisse birgt der Koffer? Was ist damals passiert? Gab es ein Happy End? Oder, ist das Grauen gar Realität geworden? Fragen über Fragen???? Wer-weiss-was? Marie Jansen inszeniert ein grandioses Lesevergnügen und ich lese, lese und lese, bis ich endlich alles herausgefunden habe ;-), denn ich bin chronisch neugierig und will das Ende unbedingt wissen!

Aus dem Inhalt:

In finsteren Zeiten leuchtet die Liebe am hellsten

Frankreich 1940. Als deutsche Soldaten das kleine Dorf Paimpont besetzen, verliebt sich die junge Französin Audrey ausgerechnet in den Sohn des Oberstleutnant, Rudolf. Ihre Liebe steht unter keinem guten Stern, denn Rudolf scheint in die dunklen Machenschaften seines Vaters verwickelt zu sein. Was verbirgt er vor ihr?

Viele Jahrzehnte später stößt die Architektin Sabine in einem sagenumwobenen Château in Frankreich auf einen Koffer mit einem blutgetränkten Brautkleid und einigen Filmrollen, auf denen eine junge Frau zu sehen ist. Sie beginnt zu recherchieren und stößt auf ein unglaubliches Geheimnis, das sie bald in Gefahr bringt …

 Über die Autorin:

Marie Jansen ist das Pseudonym einer deutschen Autorin, die zuvor erfolgreich exotische Sagas veröffentlicht hat. Mit Als wir Schwestern waren erfüllt sie sich den Wunsch, eine große Familiengeschichte zu erzählen. Die Autorin lebt mit ihrer Familie und ihren Pferden in Norddeutschland.

Fazit: ***** Grandios :-), ich ziehe meinen Hut „Chapeau!“ und freue mich schon auf das nächste Buch, dieser großartigen Schriftstellerin.

„Wo die ungesagten Worte bleiben“ ist im Blanvalet Taschenbuch Verlag erschienen. Es hat 416 Seiten und kostet 9,99 Euro.