Unter der Oberfläche …

9783453292024_Cover

In der Tiefe

Rezension Diane Jordan

…brodelt es manchmal gewaltig . Der neue Psychothriller „In der Tiefe“ von Elisabeth Heathcote ist voller Klischees und kein wirklicher Schocker oder eine gruselige Schauergeschichte, dass hätte ich bei einem Thriller allerdings erwartet. Gänsehaut stellt sich erst langsam, zirka ab der Mitte des Buches ein. Dann aber stetig, soviel sei verraten. Erst dachte ich, es liegt am Ostseewind, denn ich hatte das Buch mit als Urlaubslektüre am Strand. Die Protagonisten Carmen & Tom sind auf den ersten Blick sympathisch und authentisch. Die Story wird aus Carmens Sicht erzählt. Der Schreibstil der Autorin ist der Thematik angepasst. Die Handlung ist gut und durchdacht, aber auch vorhersehbar. Als Krimi-Vielleser ging es mir jedenfalls so, was dadurch einen Sternenabzug in meiner Endbewertung gibt. Denn Thrill, Nervenkitzel und Unvorhersehbarkeit liebe ich 😉, zumindest in meinen Büchern. Im Privatleben sieht es da schon wieder anders aus, da gefällt es mir persönlich ruhiger und beschaulicher besser. Angst, Misstrauen und sein Gegenüber so wenig zu kennen wie in der vorliegenden Geschichte, wäre allerdings tatsächlich grauenhaft. Und lässt man sich auf das Psychospiel erst ein, beäugt man seinen Lieblingsmenschen erst einmal kritisch… Grins! Aber zum Glück ist bei mir und dem Meinen alles okay und die merkwürdigen Gedanken, beim Buch aus der Hand legen, wieder verschwunden. Das Cover des Buches ist geheimnisvoll und ansprechend gestaltet. Die klaren Wasserfarben, unterschiedlichen Blautöne sowie die angedeuteten Haare, passen gut zum Titel.

Ich kann euch nur empfehlen „In der Tiefe“, selber zu lesen und genau zu überlegen, „wen ihr genau“ zu kennen glaubt. Vielleicht ist euer Gegenüber, dass ihr genau zu kennen glaubt, plötzlich doch ganz anders, wer weissss??? Es wird jedenfalls spannend! Und Wasser werdet ihr auch mit anderen Augen betrachten.

Inhalt:
Ihr Name war Zena. Tom macht kein Geheimnis aus seiner großen Liebe zu dieser Frau und hat Carmen alles erzählt. Wie er sich Hals über Kopf in Zena verliebte, wie er mit ihr das Ferienhaus am Strand kaufte. Und wie sie eines Nachmittags im Meer schwimmen ging und nie mehr zurückkehrte. Doch Zena ist Toms Vergangenheit, Carmen seine Zukunft. Davon ist Carmen überzeugt. Bis sie erfährt, dass er ihr ein entscheidendes Detail verschwiegen hat: Die Polizei hielt Zenas Tod für einen Mord – und verdächtigte Tom. Ist ihr Mann ein Mörder?

Die Autorin:
Elizabeth Heathcote schrieb als Journalistin für viele namhafte Zeitungen und Zeitschriften wie Independent on Sunday, Guardian, Times und Marie Claire und arbeitet heute als Redakteurin für das Magazin Psychologies. In der Tiefe ist ihr erster Roman. Sie lebt mit ihrem Partner und ihren zwei Kindern im Süden von London.

Fazit: 4 ****Sterne für diesen Lesespass, der meines Erachtens, eher ein Krimi als ein Psychothriller ist . „In der Tiefe“ ist im Diana Verlag erschienen. Das broschierte Buch hat 384 Seiten und kostet 14,99 Euro.

Advertisements